Apfel Schnitze mit Safran Sud und Zimt

Bissfest gekochte Schnitze vom Apfel an einem Sud aus dem eingedickten eigenen Saft, aromatisiert mit einer Prise Safran und Zimt.

Wenn es nebst dem Pfeffer ein Gewürz gibt, das es mir wirklich angetan hat, dann müsste das der Safran sein… (und Zimt und Basilikum und Rosmarin und…). Nein, ehrlich, ich könnte mich wahrscheinlich kaum entscheiden. Aber Safran gehört ganz klar zu meinen Favoriten. Die weltweit beste Qualität kommt wahrscheinlich aus dem Iran und entsteht in mühsamer Handarbeit. Blüte für Blüte werden jeweils drei Safranfäden geerntet und durchlaufen danach einen speziellen Trocknungsprozess. Erst dabei erhalten die Narben des Krokus ihren typischen Gout.

Als eine mir liebe Person kürzlich (ich glaube das war im September) gesagt hat, sie gehe mit ihrem Mann auf eine Iran-Reise, musste ich sie natürlich fragen, ob sie mir ein bisschen Safran bringen könne. Daran habe sie sowieso schon gedacht, meinte sie dazu und letzte Woche habe ich dann das besagte Geschenk – sie wollte nicht, dass ich es bezahle – erhalten. Dies ist nun sozusagen die erste Verköstigung eines weit gereisten Produktes und zugleich ein Dank an Renate, die mir da wirklich erstklassigen Safran geschenkt hat.

Zum Rezept selber: Ich habe extra einen Apfel gewählt, der beim Kochen nicht zu schnell zerfällt. Boskoop oder Cox Orange wären da eher ungeeignet, sie würden zu Mus zerfallen. Ich habe mich für einen Elstar entschieden, der kompakter bleibt, wodurch richtige Apfelschnitze entstehen.

Zutaten

1 Apfel (süss-säuerlich)
1 Prise Safran
1 winzige Prise Zimt

Zubereitung

  1. Apfel der Länge nach halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Ebenfalls den Stiel und die Blütenreste wegschneiden.
    Danach den Apfel in höchstens fingerdicke Schnitze teilen.
  2. In einer kleinen Pfanne etwa 1 dl Wasser aufkochen und die Schnitze hinein geben. So lange auf mittlerer Hitze kochen, bis die Schnitze beginnen weich zu werden (etwa 5 Minuten).
  3. Apfelschnitze aus der Pfanne heben und den Sud einkochen, bis nur noch etwa 2 Esslöffel davon übrig sind.
    Pfanne vom Herd nehmen.
  4. Eine kleine Prise Safranfäden (etwa 10 Stück) und wirklich nur sehr wenig Zimt in den Sud geben und etwa eine Minute bei ständigem Umrühren ziehen lassen.
  5. Die Apfelschnitze nochmals in den Sud legen, vorsichtig mischen und warm servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.