Aubergine mit Tomaten, Oliven und Petersilie

Geschmorte Aubergine in einer Sauce aus Tomaten, Schwarzen Oliven und Paprika, verfeinert und garniert mit frischer Petersilie.

Auberginen sind tolle Gemüse. Unglaublich vielseitig und wegen ihres eher neutralen Geschmackes mit vielen anderen Zutaten kombinierbar. Folglich kennt eigentlich jedes Land seine eigenen Methoden und Gewürze, um dieses leckere Fruchtgemüse zuzubereiten.

Was bei Auberginen eigentlich immer geht, sind frische Tomaten. Ausgenommen wir haben Winter und alles was im Supermarkt liegt ist steinhart und eher grün als rot. Dazu kommt, dass diese Aubergine hier gar nicht beim Einkauf geplant war. Kurzerhand habe ich mir also, da ich eh bei meiner Mum auf Besuch war, eine Dose mit reifen Bio-Tomaten eingepackt. Ich musste grinsen, war dies doch die erste Dose, die bei mir zu Hause geöffnet wurde. Nun frage ich mich, warum ich nicht schon viel eher solche Tomaten gekauft habe.

Da solche Tomaten erst geerntet werden, wenn sie eine optimale Reife haben, danach sofort verarbeitet werden und so luftdicht lagern, sollten sie um einiges gesünder sein, als wenn man im Winter zu Frischware greift. Diese ist dagegen zu früh geerntet und enthält demnach pflanzeneigene Schutzstoffe, die ein empfindlicher Magen sofort merkt.

Das war mir gestern wichtig, hatte ich doch nach langer Zeit wieder einmal mit einem unwohlen Bauchgefühl zu kämpfen. Deswegen auch die Petersilie: Diese hat sich nämlich als wahres Wunder im Kampf gegen Verstopfung, Blähung und Krämpfen entpuppt. Das hat gut geschmeckt, so gut, dass daraus ein neues Rezept werden muss.

Zutaten

1 Aubergine, ca. 300 g
1 Dose Tomaten, 250 g
2 Zehen Knoblauch
30 g frische Petersilie
8 Schwarze Oliven
2 EL Olivenöl
1 TL Aceto Balsamico
1 TL Paprika, edelsüss
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Die Aubergine in Scheiben, Würfel, Schnitze und so weiter schneiden. Danach die mundgerechten Stücke in eine Schüssel geben, leicht salzen, gut durchmischen und etwa 20 Minuten durchziehen lassen.
  2. Knoblauch schälen und die Oliven entsteinen.
  3. In einer Pfanne mit schwerem Boden oder einem Schmortopf zwei Esslöffel Olivenöl bei mittlerer Hitze erwärmen.
    Währenddessen die Knoblauchzehen mit dem Messer quetschen und danach zusammen mit den Oliven im Öl für zwei Minuten dünsten.
  4. Nun kommt die Aubergine hinzu.
    Gut umrühren und etwa 5 Minuten braten.
  5. Danach die Tomaten ungeschnitten dazugeben. Danach gleich mit etwas Salz und Balsamico verfeinern, zudecken und 15 Minuten köcheln lassen.
    Nicht vergessen gelegentlich umzurühren.
  6. Zum Schluss die Petersilie hacken und zusammen mit Paprikapulver unter das Gemüsegericht mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.