Auberginen Tomaten Salat mit Rucola und Oliven

Sommersalat aus ofengegarter Aubergine, frischen Tomaten und gemischten Oliven, aromatisiert mit frischem Rucola, Balsamico und Olivenöl.

Oliven sind eine kleine Hassliebe von mir. Es gibt Tage wo ich sie kaum sehen kann und andere Tage an denen ich richtigen Heisshunger darauf habe. So musste ein kleines Gefäss voll mit Griechischen, richtig Guten nun relativ lange in meinem Kühlschrank ausharren bis ich mich ihm widmen wollte – die Kostprobe habe ich am Mark geschenkt bekommen.

Gestern aber war der Tag der ersten Verköstigung. Besonders gut kommen Oliven roh im Salat zur Geltung. Dabei bleibt der volle Geschmack erhalten. Werden sie dagegen in einer Speise mitgekocht, mildert das deren Aroma und macht sie etwas zarter.

Noch ein kleiner Tip am Rande: Ganze Oliven sind wesentlich aromatischer als solche die bereits zuvor entsteint wurden. Ich entferne den Stein aber vor dem Kochen immer selbst (so muss ich mir später keine Gedanken um das Wohl meiner Zähne machen 😀 ).

Zutaten

250 g Aubergine
250 g Cherrytomaten
1 Hand voll frischer Rucola
15 Oliven (50 bis 60 g)
2 EL Olivenöl
2 EL Aceto Balsamico
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Aubergine mit dem Messer einige Male einstechen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Umluft etwa 40 Minuten garen – sie muss schön weich werden.
    Sobald die Aubergine fertig ist, diese aus dem Ofen nehmen, in mundgerechte Stücke schneiden und kurz abkühlen und aussaften lassen.
  2. Die Cherrytomaten nach belieben in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.
    Die Oliven hinzufügen.
    Rucola nach belieben ein wenig zerzupfen und dazugeben.
  3. Die Auberginenstücke hinzufügen.
    Salzen und pfeffern, Balsamico und Olivenöl darüber verteilen und gut vermischen.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.