Bratapfel mit Nuss Nougat Füllung

Bratapfel gefüllt mit gerösteten und fein gemahlenen Macadamia, Haselnüssen, Kakao, Haselnussöl Honig und Zimt, aromatisiert mit Rosmarin.

Bratäpfel werden oft mit der kalten Jahreszeit in Verbindung gebracht. Verführerisch süss, heiss, saftig und mit einer Vielzahl an kreativen Füll-Ideen kommt das Backofen-Obst daher. Bratäpfel sind ideal, wenn man sich einmal etwas Süsses gönnen möchte.

In meinen Anfangszeiten als Hobbykoch waren Bratäpfel im Winter ein klassisches “willkommen-im-Wochenende-Essen”, welches ich mir am Freitag Abend gönnen mochte. Einmal mit Konfitüre, einmal mit Maroni oder mit Nüssen gefüllt – die Variationen sind endlos. Für alle Liebhaber von Schokolade, Nutella und dergleichen bringe ich hier ein Rezept für hausgemachte Nuss-Nougat-Creme zum Füllen der Äpfel. Das Resultat ist so sättigend, dass es beinahe als Malzeit für sich gelten kann. Ich empfehle dazu unbedingt eine kleine Vanillesauce.

Den Rosmarin habe ich hinzugefügt, um das Obst indirekt zu aromatisieren. Zusammen mit den frisch abgezupften Nadeln wird der gefüllte Apfel in Backpapier eingepackt und bleibt dadurch schön saftig.

Zutaten

2 Äpfel, z.B. Boskoop
1 frischer Zweig Rosmarin
20 g Macadamia
15 g Haselnüsse
1 TL Kakao
1/2 bis 1 TL Honig
1 TL Haselnussöl
Zimt
Salz

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  2. Die Macadamia und Haselnüsse in eine kleine, ofenfeste Form geben und im Backofen 5 bis 10 Minuten rösten. Sie sollten dabei nur wenig Farbe annehmen.
  3. Die Nüsse zusammen mit dem Kakao im Mixer so fein wie möglich mahlen.
    Honig, eine winzige Prise Salz und etwas Zimt hinzufügen und nochmal gut mischen.
  4. Äpfel gut waschen und oben einen etwa fingerdicken Deckel abschneiden.
    Darunter mit einem Melonenausstecher oder ähnlichem das ganze Kerngehäuse aushöhlen.
    Die Füllung auf beide Äpfel verteilen und die abgeschnittenen Deckel wieder auf das Obst setzen.
  5. Das Obst auf ein Backpapier legen. Rosmarinzweig nehmen und einige Nadeln abzupfen. Diese über und um die Äpfel verteilen. Ebenfalls 4 EL Wasser um die Äpfel geben und zum Schluss das Obst mit dem Haselnussöl bepinseln.
    Die Ecken des Backpapiers über den Bratäpfeln zusammenführen und mit einer hitzebeständigen Schnur zusammenbinden.
    Dieses Paket im Ofen für etwa 40 Minuten garen.
    Fertig, guten Appetit!

2 Kommentare

  1. Uiii…da läuft mir doch glatt das Wasser im Mund zusammen.
    Bei uns ists Tradition, dass wir unseren ersten Bratapfel am letzten Tag im November machen…ich muss mich also noch ein wenig gedulden und kann mir so lange Inspirationen aus dem Netz besorgen 🙂
    LG Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.