Chicoree in Tomaten Senf Sauce

Gebratener Chicoree in einer Sauce aus Schalotte, getrockneten Tomaten, Senf und Kokosmilch, garniert mit frischem Salbei.

Ich denke beim Kochen so oft an meine Mum, keine Ahnung warum, aber auch wenn ich (meist sonntags) zu meinen Eltern nach Hause fahre, ist etwas, worauf ich mich am meisten freue, das gemeinsame Kochen mit ihr. Warum ich gerade bei diesem Rezept an sie denke, erkläre ich gleich: Das war so…
…bei uns gab es eigentlich zu jeder Hauptmahlzeit einen (mindestens) Salat. Und der Chicoree war wichtigster Bestandteil unseres Wintersalates aus Apfel und Chicoree mit Joghurt-Dressing.
Aber auch gekocht, umwickelt mit Schinken und Senf, war der Chicoree immer wieder mal auf dem Tisch zu sehen (naja, sehen konnte man ihn meist nur für kurze Zeit… bei vier hungrigen Mäulern).

Deshalb widme ich dieses Rezept wieder einmal ihr und hoffe, dass sie es auch einmal ausprobiert.

An all die anderen, die nicht meine Mum sind, das Rezept lohnt sich wirklich. Chicoree wird zwar beim Erhitzen leicht bitter, aber diese leckere, leicht süssliche Senfsauce vermag es, mit den Bitterstoffen regelrecht zu tanzen. Was dabei herauskommt, ist ein interessantes Ballet der Geschmacksstoffe.

Zutaten

3 grosse Stück Chicoree
1 kleine Hand voll getrocknete Tomaten
1 Schalotte
einige frische Salbeiblätter
3 EL Senf, mittelscharf
1 EL Tomatenmark
3 EL Olivenöl
1 TL Honig
Schwarzer Pfeffer
Salz

Zubereitung

  1. Für die Sauce einen Esslöffel Öl in einer kleinen Pfanne verteilen.
    Die Schalotte schälen und hacken, die getrockneten Tomaten mit einer Schere fein schneiden und beides im Öl auf niedriger Heizstufe etwa 3 Minuten dünsten.
  2. Ein wenig Wasser dazu giessen, Senf und Tomatenmark hinzufügen und das Ganze zugedeckt für gute 10 Minuten köcheln lassen.
  3. In einer Bratpfanne das restliche Öl verteilen und erwärmen.
    Chicoree jeweils der Länge nach halbieren und mit der Schnittfläche nach unten, zusammen mit dem Salbei, etwa 10 Minuten auf mittlerer Flamme braten lassen. Nach 3 Minuten einen Deckel auf die Pfanne geben.
  4. Die Kokosmilch und den Honig in die Sauce einrühren und abschmecken.
  5. Sauce zum Chicoree giessen und auf höchster Flamme aufkochen.
    Ein wenig reduzieren lassen, dann nochmals abschmecken und mit Pfeffer garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

2 Kommentare

  1. Lieber Simon,
    noch eine Köstlichkeit aus dem Hause Spicyslice! Deine Zubereitungsweise begeistert die Familie, die Sauce (ich habe 150 ml Kokosmilch verwendet – ich nehme an, das wäre auch Deine Vorgabe) wurde bis zum letzten Tropfen mit Linda-Drillinge-Kartöffelchen verputzt.
    Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.