Delica mit Fenchel, Apfel, Speck und Estragon

Gerösteter Delica Kürbis mit Speck, Zimt und Knoblauch, gemischt mit geschmortem Fenchel, Apfelschnitzen, Fenchelgrün und frischem Estragon.

Dieses Jahr habe ich schon diverse Kürbissorten durchprobiert und viele, die mir in den Jahren zuvor gut geschmeckt haben, mag ich momentan nicht so, da sie enorm faserig sind und ihr Aroma kaum ausgeprägt ist. Eine Ausnahme ist der Delica, ein Ding, das aussieht, wie ein echter Hokkaido, nur etwas abgeflacht. Sein Fleisch ist leuchtend Orange und die Schale relativ dunkel und grünlich. Das Aroma: Nussig, Aromatisch, intensiv, süss. Die Konsistenz: Feinkörnig, fast schon cremig.

Gestern war so ein Reste-Tag. Es gab noch ein paar Stückchen Speck, die ich brauchen wollte, sowie eine letzte Knolle Fenchel und einen Apfel, der beim Transport etwas zu viel Liebe abbekommen hat.

Diese Zutaten sind fast schon eine Zumutung, so gut passen sie meiner Meinung nach zusammen.

Zutaten

300 g Kürbis, Delica
1 Knolle Fenchel
1 Apfel
frischer Estragon
1 Zehe Knoblauch
50 g Schweinebauch (Speck, nicht geräuchert, ungesalzen)
2 EL Olivenöl
75 ml Kokosmilch
getrockneter Rosmarin und Thymian
Zimt
Muskat
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft und Grill vorheizen.
  2. Den Kürbis in Schnitze schneiden.
    Aus dem Speck dünne, aber eher grossflächige Stückchen schneiden und diese zum Kürbis geben.
    Jeweils etwas getrockneten Rosmarin, Thymian, Zimt, Muskat und Salz dazugeben, mit einem Esslöffel Öl begiessen und das Ganze gut vermischen.
    Die Kürbisspalten schliesslich auf einem mit Backpapier belegten Blech auslegen und den Speck darüber verteilen.
    Das Ganze danach im Ofen für etwa 50 Minuten rösten.
  3. Den Apfel halbieren, entkernen und in Spalten schneiden.
    Die Fenchelknolle der Länge nach in Schnitze schneiden.
  4. Etwa 20 Minuten vor Schluss einen weiteren Löffel Olivenöl in eine Bratpfanne geben und Fenchelknolle zusammen mit Apfelschnitzen darin dünsten. Dabei einen Deckel verwenden und von Zeit zu Zeit gut umrühren.
  5. Erst am Ende eine Hand voll frische Estragonblätter, eventuell etwas Fenchelgrün, den Kürbis und Speck aus dem Ofen und die Kokosmilch hinzufügen.
    Gut umrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.