Eingepackte Aubergine mit Oliven, Tomaten und Pilzen

In Backpapier eingewickelte Aubergine, gefüllt mit einem dicken Sugo aus Tomaten, grünen Oliven, Champignon, Petersilie und Basilikum.

Ich liebe gefüllte Auberginen – am liebsten als vegetarische, beziehungsweise vegane Variante. Die Möglichkeiten scheinen grenzenlos und im Ofen entstehen aus den gefüllten Gemüsen durch die rund um einwirkende Hitze wahre Geschmacksbomben.
Leider werden bei mir die gefüllten Auberginen immer ein bisschen trocken – liegt vielleicht an meinem Backofen, oder daran, dass ich meine Talente in letzter Zeit wohl eher zum Pfannenkoch als zum Profibäcker bewegt haben.

Mit den zu trockenen gefüllte Sachen ist aber jetzt Schluss! Diese Methode, das einwickeln in Backpapier oder auch Alufolie (ich bevorzuge Backpapier, da ich als umweltbewusste Person Aluminium in weitem Bogen ausweiche und Alu auch giftig ist…), hält das Ganze schön feucht und erlaubt sogar, dass man die beiden Auberginenhälften wieder ganz verschliessen kann – für noch mehr Geschmack.

Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass durch das Zurückhalten des ganzen leckeren Saftes, die Aubergine auch nicht verbrennen kann. Da meine Mum und mein Papa derzeit in Österreich bei meiner Verwandtschaft sind und ich gerne lange mit ihnen telefoniere ein klares Plus für  mich – vergisst man doch bei längeren Anrufen schnell einmal, dass da ja noch was im Ofen vor sich hin schwärzt…

Ich weiss gar nicht mehr wie ich auf diese neueste Küchenweisheit gekommen bin, aber es muss wohl beim letzten Grüpnspargel à la Backpapier gewesen sein.

Zutaten

1 Aubergine (ca. 250 g)
2 Tomaten
1 Hand voll grüne Oliven, entsteint (etwa 10 Stück)
100 g Champignon
Olivenöl
3 Zweige frische Petersilie
1 Zweig frisches Basilikum
1 Zweig frischer Rosmarin
Paprikapulver (süss und scharf)
Thymian
Oregano
Majoran
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
  2. Die Aubergine der Länge nach aufschneiden und die Hälften am besten mit einem Kugelausstecher bis auf einen 3 bis 5 mm dicken Rand aushöhlen.
    Das Innere der Aubergine kommt dann in die Sauce.
  3. Die Champignon von Hand gros zerzupfen.
  4. Eine kleine Pfanne kurz aufheizen, dann etwas Olivenöl darin verteilen und die Pilze etwa 2 Minuten darin anbraten.
    Die Oliven grob zerdrücken und dazugeben.
    (Tipp: Falls du nur Oliven mit Stein kriegst, nimm einen Plastik-Becher, stelle ihn auf eine Olive, haue oben drauf so dass die Olive aufplatzt, pule den Stein heraus, repetiere bis fertig – du brauchst die Oliven eh zerdrückt…)
  5. Die Tomaten in Würfel schneiden und zusammen mit dem Inneren der Aubergine dazugeben.
  6. Gut in der Pfanne umrühren, salzen, alle trockenen Gewürze dazugeben und das Ganze kochen lassen, bis die Aubergine darin gar ist.
  7. Ein Backpapier bereitstellen und die beiden Auberginenhälften darauf legen – bereit zum Füllen.
  8. Die frischen Kräuter nun in die Sauce geben, nochmals gut umrühren, probieren, eventuell nachwürzen.
    Dann die Sauce so dicht wie möglich in die beiden Auberginenschalen füllen. Mit einer raschen Bewegung beide Hälften aufeinander klappen und dann sofort fest im Backpapier einrollen. die beiden Enden der Papierrolle nun verdrehen (wie bei einem Bonbon) und mit ofenfester Schnur abbinden.
    Dann das Paket für 40 bis 60 Minuten in den Ofen legen.
  9. Das Paket ist fertig, wenn es sich ganz weich anfühlt.
    Das Ganze dann aus dem Ofen heben, mit einer Schere die Schnur lösen und öffnen. Beide Auberginen auf einem Teller platzieren und den Teller im warmen Ofen deponieren.
  10. Ich koche nun den Saft ein, der sich noch im Backpapier befindet. Du musst das nicht tun, man kann den Saft auch eifach so über das Gemüse geben – durch das Einkochen wird das Ganze aber noch ein bisschen intensiver.
  11. Zum Schluss den Saft über den Auberginen verteilen und mit Schwarzem Pfeffer garniert servieren.
    Fertig, guten Appetit!

1 Kommentar

  1. Welcome on board!
    Thank you for your positive feedback. I hope you can benefit from my posts even though I’m writing in german.
    You find the subscription form on top of the page on the right side – you also can join on Facebook (if you have…)

    New recipes are coming every day 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.