Entenbrust mit Mango Schalotten Sauce und Thymian

Gebratene Entenbrust, im Ofen zart vollendet, an einer fruchtigen Sauce aus Mango, Schalotte und Kokosmilch, verfeinert mit frischem Thymian.

Wenn ich an Mangos denke, so kommen mir als erstes kaum Desserts, Obstsalat und dergleichen in den Sinn. Viel mehr denke ich an fruchtige Saucen zu Fleisch oder Fisch, an Salate mit Gurken oder Fenchel und an würzige Dips. Das beweist die Vielseitigkeit von solch leckeren Früchten.

Was verwendet man bloss für Gewürze und Kräuter, um einer Mangosauce den letzten Schliff zu geben? Jeden Morgen fahre ich einen schmalen, steilen und steinigen Weg zwischen mehreren Gärten hinauf. Scheint um diese Zeit schon das goldene Sonnenlicht zwischen den Häusern hindurch, so verströmen ganze Matten halb verwilderten Thymians einen wahrhaft betörenden Geruch. Diesen Duft in meinen Gedanken fällt es schwer, frischen Thymian nicht in die Planung des Abendessens einzubeziehen. Und eines will gesagt sein: Spätestens nach diesem Essen kann ich sagen, dass Thymian und Mango wie für einander geschaffen sind.

Zutaten

1 Entenbrust
2 Schalotten
einige frische Zweige Thymian
etwas frischen Rosmarin
2 Blatt Lorbeer
4 bis 5 EL Mangopüree
etwas Zitronensaft
50 ml Kokosmilch
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Den Backofen auf 150 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  2. Die Entenbrust auf der Hautseite kreuzweise einritzen. Dabei nur in die Haut, nicht aber ins Fleisch schneiden.
  3. Die Brust mit Hautseite nach unten in eine Bratpfanne legen und auf hoher Flamme einheizen. Nach ein paar Sekunden Brutzeln die Hitze auf Mitte reduzieren und so etwa 10 Minuten braten.
  4. Währenddessen die Schalotten schälen und hacken.
    Die Thymianblättchen von den Zweigen Zupfen und die Rosmarinnadeln fein hacken.
  5. Die Entenbrust kommt nach dem Braten in den Ofen, bis sie eine Kerntemperatur von 60 °C erreicht hat. Alternativ sind das 15 bis 20 Minuten.
  6. Gleich im Fett des Fleisches die Schalotten und den Lorbeer ca. 5 Minuten andünsten. Danach das Mangopüree und ein paar Tropfen Zitronensaft hinzufügen.
    Auf niedriger Hitze weiter köcheln lassen, bis das Fleisch beinahe fertig ist.
  7. Erst jetzt die Kokosmilch und die frischen Kräuter dazugeben, umrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sauce danach zum Fleisch servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.