Entenbrust mit Quitte

Entenbrust auf der Hautseite gebraten und dann im Quittensud vollendet.

Der Geschmack von Entenbrust erinnert eher an ein Stück rotes Fleisch wie Rind, als an Geflügel. Kräftig, rund, leicht süsslich. Beim Braten von Ente tritt relativ viel Fett aus, welches ich gerne als Saucenbasis weiter verwende.

Quitte zusammen mit etwas Karotte, Zwiebel und Rotwein machen dann den Grundgeschmack der Sauce aus, in der das Fleisch nach dem Braten noch eine weile weitergaren soll. So wird es noch etwas zarter und aromatischer.

Dazu passen typische Wildbeilagen wie Rotkraut, Marroni oder Rosenkohl.

Zutaten

1 Entenbrust
1 kleine Quitte
1 kleine Karotte
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 Glas Rotwein
125 ml Kokosmilch
1 TL Kokosöl
1 Lorbeerblatt
2 Nelken, zerstossen
etwas Zimt
1 kleiner Zweig frischer Rosmarin
1 Prise Thymian
1 Prise Majoran
Salz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Entenbrust mit einem Nudelholz oder der Faust (ich bevorzuge letzteres) weich klopfen – dabei darf man richtig zuhauen. So wird das Fleisch zarter
  2. Die Haut der Entenbrust nun rautenförmig einritzen.
  3. Kokosöl in einer grossen beschichteten Bratpfanne schmelzen und erhitzen.
  4. Das Fleisch nun mit der Hautseite nach unten ins heisse Öl legen und 5 Minuten auf mittlerer Flamme braten (ein Deckel verhindert hier eine Sauerei mit Fettspritzern).
  5. Währenddessen die Quitte gut waschen, der Länge nach vierteln und das Kerngehäuse gut ausschneiden. Dann in feine Scheibchen schneiden.
    Die Karotte ebenfalls der Länge nach vierteln und fein schneiden.
    Die Zwiebel und den Knoblauch hacken.
    Alles in einer Schüssel bereit stellen.
  6. Wenn die Ente gebraten ist, das Fleisch auf einen Teller legen und sofort das zugeschnittene Obst und Gemüse in die Pfanne geben. Unter ständigem rühren das Ganze braten, bis sich die Zutaten bräunlich zu färben beginnen.
  7. Nun mit dem Rotwein ablöschen.
  8. Vom Rosmarin einige Nadeln aufbewahren, den Rest in die Sauce geben. Salz, etwas Zimt, Nelken und Lorbeer dazugeben und dann die Sauce in eine ofenfeste Form füllen.
  9. Die Entenbrust darauf legen und im vorgeheizten Backofen (180°C Umluft) noch für etwa 15 Minuten ziehen lassen. Dabei mit Hilfe eines Löffels das Fleisch alle 5 Minuten  mit dem Sud übergiessen.
  10. Am Schluss die Entenbrust auf einen Teller legen, die Kokosmilch in die Sauce giessen, gut umrühren und mit etwas Thymian, Majoran, den restlichen Rosmarinnadeln und schwarzem Pfeffer würzen.
    Das ganze nochmals probieren, eventuell nachwürzen und mit dem Fleisch anrichten.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.