Fenchel Apfel Pesto mit Pinienkernen

Cremiges und saftiges Pesto aus süss säuerlichem Apfel, Fenchel, Olivenöl und sanft gerösteten Pinienkernen.

Äpfel sind nicht nur ein so wunderbares Gut wegen ihrer gesundheitlichen Werte – helfen uns doch die Pektine (ein Ballaststoff), die vor allem in Kernobst zu finden sind, den Darm zu entgiften – deshalb wahrscheinlich auch das Sprichwort “an apple a day keeps the doctor away”; nein, sie lassen sich auch in unzählige Speisen integrieren und gehören zu einer Gruppe von Lebensmitteln, die fast jeder gerne isst.

Ein Allrounder ist er also, das wohl am meisten verzehrte Obst der Schweizer.
Hier in diesem Pesto, das ich mir als Dip ausgedacht habe, trägt der Apfel vor allem mit seiner Säure zum Geschmack bei. Es ist deshalb wichtig, diese Eigenschaft auch bei der Sortenwahl zu beachten. Süsslich saure Äpfel sind demnach die bessere Wahl.

Wie gesagt, zu verwenden ist diese Creme als Dip. Dazu würde ich Chips empfehlen, ruhig auch mit scharfen Gewürzen, die wiederum hervorragend mit dem Apfel harmonieren würden.

Zutaten

1 kleiner Apfel (süss-säuerlich)
Fenchel (vom Gewicht gleich dem Apfel)
Olivenöl (vom Gewicht die Hälfte des Apfels)
Pinienkerne (vom Gewicht die Hälfte des Apfels)
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Apfel der Länge nach halbieren, entkernen, in grobe Würfel schneiden und das Gewicht mit einer Waage messen.
    Dieses Gewicht dient nun als Referenz für die weiteren Zutaten.
  2. Von einer Fenchelknolle feine Streifen abschneiden, so dass deren Gewicht dem Gewicht des Apfels entspricht.
    Fenchel und Apfel in einen Mixer geben.
  3. Nun halb so viel Olivenöl wie die Masse des Apfels hinzufügen.
  4. Ebenfalls halb so viel wie die Masse des Apfels für die Pinienkerne verwenden: Die Menge abmessen und die Kerne in einer kleinen Pfanne golden anrösten. Aufpassen, dass sie nicht anbrennen, das kann sehr schnell passieren.
    Pinienkerne zu den restlichen Zutaten in den Mixer geben.
  5. Die Zutaten nun zu einer Creme pürieren.
    Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken und als Dip servieren.
    Eventuell mit ein wenig Fenchelgrün und einigen hauchdünnen Fenchelstreifen garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.