Fenchel Salat mit Erdbeeren, Rucola und Minze

Fruchtiger Sommersalat aus fein geschnittenem Fenchel, Erdbeeren, Rucola und frischer Minze, garniert mit Fenchelkraut und gerösteten Haselnüssen.

Heute erzähle ich dir einmal etwas über das Einkaufen beim Bauern – direkt ab Hof oder an einem Markt findest du Produkte, die du so im Supermarkt vergeblich suchst. Ich liebe deshalb den beinahe obligatorischen Marktbummel am Samstag Morgen – ok, “bummeln” ist bei mir vielleicht das falsche Wort – bei mir geht alles sehr effizient, das bedeutet für die meisten schnell 🙂 .

Als leidenschaftlicher Koch weiss ich die Vorteile zu schätzen:

Du findest Sachen, die du sonst vergeblich suchst:
Brauchst du Fenchelkraut, gelbe, rote, kugelförmige, weisse oder violette Karotten, suchst du für einen Tomatensalat mindestens 10 verschiedene Sorten, würdest du gerne mal weisse Auberginen probieren? All dieses findet man meist nur direkt bei Produzenten oder halt an seinem Marktstand.

Das Zeug ist einfach frischer!
Oft werden die Gemüse am Vortag geerntet, die Eier stehen nicht erst eine Woche lang irgendwo rum und der Fisch ist vielleicht vor zwei Stunden noch herumgeschwommen. Eine solche Frische kriegst du in keinem Supermarkt, da der Transport mindestens einen Tag dauert (du kennst das von der Post) und du keine Ahnung hast, wie lange sich die Mitarbeiter Zeit lassen, die Produkte in das jeweilige Regal zu stellen.

Dein Bauer weiss alles:
Du bist dir bei einem Produkt nicht ganz sicher für was du es brauchen kannst? Du möchtest ein spezielles Rezept für deinen Gurkensalat? Wie werden deine Tomaten angebaut, was haben die Hühner gefressen – auf diese Fragen weiss meist kein Supermarktmitarbeiter eine Antwort zu geben, wohl aber der Bauer, bei dem du deine Ware einkaufst.

Dies sind nur drei Vorteile aus vielen, die mich zum “direkten Einkauf” motivieren.

Warum schreibe ich überhaupt über dieses Thema? Nun, ich habe natürlich so meine Stamm-Marktstände und gestern habe ich da endlich den so lange vermissten frischen Fenchel mit Kraut gefunden. Das Aroma eines ganz frisch geernteten Fenchels ist einfach überwältigend und so musste ich zugreifen. Das hat mich dann auch zu diesem Salat inspiriert! Die “Naturmanufaktur” findest du jeden Freitag am Milchbuckmarkt in Zürich und am Samstag in Eggenwil (AG), wo auch ihr Hofladen steht (Klick).

Zutaten

1 Fenchelknolle (250 g)
1 frischer Minifenchel mit Grünzeug (das kriegst du nur am Markt)
7 Erdbeeren
1 Hand voll Rucola
20 g Haselnüsse, am besten geröstet
(mach doch gleich eine ganze Ladung im Ofen – toller Snack, tolle Salatgarnitur)
eventuell 1 EL Mohnsamen, gemahlen
25 g Zitronensaft (Saft von 1/2 Zitrone)
25 g Aceto Balsamico
20 g Leinöl
1 EL Senf
1 Prise getrocknete Dillspitzen
1 Prise Lavendelblüten
7 frische Minzeblätter
1 Prise Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Zuerst nimmst du ein Konfitüreglas, gibst Zitronensaft (am besten frisch gepresst), Balsamico, Öl, Senf, Salz, etwas Pfeffer, die Mohnsamen (optional), Lavendelblüten und Dillspitzen hinein, schraubst den Deckel drauf und schüttelst das Ganze gut durch.
  2. Vom Fenchelkraut eine Hand voll der feinen Spitzen in eine Schüssel zupfen – schauen, dass die Stücke nicht zu lange sind.
  3. Die Fenchelknolle und den kleinen Mini-Fenchel in feine Schnitze schneiden und in die Schüssel geben.
  4. Die Minze fein dazuschneiden.
  5. Rucola beliebig auseinanderzupfen und dazugeben.
  6. Die Haselnüsse hacken und dazugeben.
  7. Von den Erdbeeren das Grüne wegschneiden und dann die Früchte (es sind ja eigentlich “Scheinfrüchte”… kleiner Klugscheiss am Rande 🙂 ) der Länge nach in Viertel schneiden.
    Die Erdbeeren dazugeben – dabei die Hälfte zwischen den Fingern zerdrücken.
  8. Das Dressing nun nochmals schütteln und über das Gemüse giessen. Alles gut durchmischen und vielleicht mit etwas Pfeffer garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.