Fenchel mit Aubergine, Oliven, Safran und Schnittlauch

Gebratener Fenchel mit im Ofen gerösteter Aubergine, Schwarzen Oliven, Kokosmilch und Safran, garniert mit frischem Schnittlauch und Fenchelgrün.

Kochen für die Seele, das sieht bei mir so aus: Viele Dinge die ich mag in einer Schüssel, aromatisch, saftig, würzig und farbenfroh. Weder darf hier mein Lieblingsgemüse, der Fenchel, fehlen, noch spare ich mit frischen Kräutern, die nun wieder überall wachsen. Da bin ich besonders froh, dass ich sozusagen ein unausgesprochenes Nutzungsrecht geniesse, mich am Kräuterbeet im nahegelegenen Park zu bedienen. Hier wächst eigentlich alles, was ich so zwischendurch brauche und worauf ich Lust habe.

Besonders angetan hat es mir aber die Aubergine, die ich in letzter Zeit am liebsten im Ofen röste. Saftig wird sie so und cremig.

Entspannung und Verwöhnung, das habe ich mittlerweile langsam nötig. Diese Woche war voller Prüfungen und langsam zehrt es an meinen Nerven und an der Verdauung. Stress bedeutet bei mir oftmals auch Schmerz. Da kommt so ein guter Happen gerade recht.

Zutaten

Fenchel (ca. 250 g)
1 Aubergine (250 bis 300 g)
7 Schwarze Oliven
frischer Schnittlauch
2 EL Olivenöl
75 ml Kokosmilch
1 TL Tomatenmark
1 Prise Safran
1/2 TL Fenchelsamen, gemahlen
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  2. Den Safran in der Kokosmilch einlegen.
  3. Die Aubergine in Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und mit zwei Prisen Salz bestreuen. Gut mischen und etwa 20 Minuten ziehen lassen.
    Danach einen Esslöffel Olivenöl darübergeben, nochmals gut mischen und die Würfel im Ofen 20 bis 25 Minuten rösten.
  4. Währenddessen den Fenchel in Spalten schneiden (Fenchelgrün auf die Seite legen) und die Oliven entsteinen.
  5. Einen Esslöffel Olivenöl in einer Bratpfanne verteilen und erhitzen. Fenchel und Oliven hineingeben und etwa 15 Minuten braten. Dabei regelmässig umrühren.
  6. Am Schluss einen Teelöffel Tomatenmark zum Fenchel geben und die Auberginenwürfel hinzufügen. Die Kokosmilch mit dem Safran angiessen und das Ganze mit Salz, Pfeffer und einer Prise gemahlener Fenchelsamen abschmecken.
  7. Das Gemüse in einer Schüssel anrichten, mit etwas frischem, fein zerschnittenen Schnittlauch und Fenchelgrün garnieren und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.