Fenchel mit Cherrytomaten, Oliven und Kräutern

In Olivenöl gebratener Fenchel mit Cherrytomaten und Schwarzen Oliven, gewürzt mit frischem Thymian, Salbei und Basilikum.

Fenchel ist eigentlich mein, oder eines meiner Lieblingsgemüse. Schon als kleiner Bub habe ich den süsslich-anisartigen Geschmack von Mamas gedämpftem Fenchel geliebt – damals landete immer der grösste Teil des Fenchels auf meinem Teller. Gut für mich, dass mein jüngerer Bruder diesen überhaupt nicht mochte.

Heute weiss ich, dass man daraus so viel mehr machen kann als ich damals gekannt habe. Jetzt seit ich in Zürich bin und regelmässig freitags am Milchbuckmarkt bei der Naturmanufaktur einkaufe, kann ich auch zum Beispiel von dem frischen, grünen und enorm würzigen Fenchelkraut profitieren. Dieses liebe ich fast noch mehr. In Italien sammle ich immer das wilde Fenchelgrün, um dann abends den Salat im Hotel oder in der Ferienwohnung zu garnieren.
Hier verwende ich ebenfalls frisches Fenchelgrün: Ganz am Schluss fein dazugeschnitten gibt es dem Gericht noch eine zusätzliche Würze.

Zutaten

Fenchel (etwa 200 g)
250 g Cherrytomaten
10 Schwarze Oliven
1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
Olivenöl
frisches Fenchelgrün (optional)
frischer Salbei (etwa 5 Blätter)
frischer Thymian (1 bis 2 Zweige)
1 Hand voll frisches Basilikum
1/2 TL Honig (am besten Rosmarin- oder Thymianblüten, etwas würziges)
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Fenchel der Länge nach halbieren und gut waschen.
    Dann das Gemüse in fingerdicke Streifen schneiden.
  2. Eine kleine Pfanne erhitzen, Olivenöl darin verteilen und den Fenchel auf hoher Stufe etwa 2 Minuten braten. Dabei immer gut umrühren.
  3. Oliven dazugeben, mit etwas Wasser ablöschen und auf mittlere Stufe zurückdrehen.
  4. Schalotte und Knoblauch fein hacken (Knoblauch wird besser wenn du ihn mit einer feinen Reibe dazureibst) und dazugeben.
  5. Die Cherrytomaten vierteln und dazugeben.
  6. Umrühren, Deckel auf die Pfanne geben und das Ganze 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.
  7. Deckel entfernen und auf hoher Stufe beinahe das ganze Restwasser einkochen.
  8. Die frischen Kräuter mit einer Küchenschere fein dazuschneiden, Honig dazugeben, pfeffern und eventuell salzen (kommt auf die Salzigkeit der Oliven an), umrühren, probieren und wenn alles stimmt, servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.