Fenchel mit Oliven und Estragon

Gebratene Schnitze vom Fenchel mit Schwarzen Oliven, Tomatenmark und etwas Rosmarin, aromatisiert mit frischem Estragon.

Frischer Estragon ist für mich irgendwie etwas Französisches. Nicht dass es schlecht sei, ich mag Frankreich. Viele Tage auf etlichen Reisen habe ich auf dem Boden der Grande Nation verbracht und das Land, die Leute, die Kultur und das Essen lieben gelernt. Meinen anfänglichen Hass auf die französische Sprache konnte ich auf meinen ersten Radreisen durch das grosse Land ablegen und heute denke ich oft, dass ich eigentlich viel zu selten dort bin.

Wann immer mich Fernweh ergreift und ich mich nach Frankreich sehne, lasse ich mich von einigen Gerichten, die ich nach zig Kilometern Radfahren verputzt habe, inspirieren.

Es gibt einige Abende, an die ich mich besonders gerne erinnere. Nun denke ich an den Tag, an dem ich erst die Haute Provence durchquerte (anstrengend, da über Berge zu fahren), danach durch die Olivenhaine nach Arlès kam. In einem kleinen Restaurant mit dem verlockenden Namen “au brin de thym” (zum Thymianzweig – in etwa) erhaschte ich einen kleinen Blick auf die kulinarischen Künste Südfrankreichs: Oliven, Tomaten, Fenchel, frische Kräuter und köstliches Olivenöl.

Zutaten

500 g Fenchel (2 Stück)
10 Schwarze Oliven
1 EL Tomatenmark
1 TL frische Rosmarinnadeln
10 g frischer Estragon
etwas Aceto Balsamico
2 EL Olivenöl
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Fenchel gut waschen. Danach der Länge nach halbieren und in fingerdicke Längsstreifen schneiden.
  2. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl verteilen.
    Bei hoher Hitze kurz einheizen, danach den Fenchel in die Pfanne geben. Sobald es zu braten beginnt die Hitze auf Mitte reduzieren, die Oliven anquetschen und dazugeben, leicht salzen, Balsamico dazugeben und zugedeckt etwa 10 Minuten dünsten.
  3. Nun etwas Wasser hinzufügen, mit dem Tomatenmark vermischen und nochmals zugedeckt 10 Minuten dünsten.
  4. Währenddessen den Estragon waschen, die Blättchen von den Zweigen zupfen. Die Rosmarinnadeln fein hacken.
  5. Kräuter zum Fenchel geben, pfeffern, gut umrühren und abschmecken.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.