Fenchel mit Orange und Dill

Gebratener Fenchel mit Schnitzen der Blutorange und Kokosmilch, garniert mit frischem Dill und einigen Zesten der Orangenschale.

Wenn es bei und kalt wird, kommen überall die Zitrusfrüchte in die Regale der Supermärkte.
Früher galten Orangen, Zitronen und Co als wichtiger Proviant auf langen Schiffsreisen, konnte man sich damit doch gegen Skorbut schützen. Diese extreme Form eines Vitamin C Mangels war bei damaligen Matrosen gefürchtet. Die saftigen Früchte liessen sich aber optimal mitnehmen, waren und sind lange haltbar und schmecken.

Auch heute noch kommt bei vielen die Orange täglich in Form von Saft auf den Tisch. Ich selbst war nie ein grosser Anhänger solcher Säfte. Bei diversen Stand-Aktionen an der Uni, wo die Leute frisch gepressten Orangensaft verteilen, gehe ich deshalb hin und frage einfach nach, ob sie mir nicht eine ganze Orange geben könnten, ich hätte sie lieber in dieser Form. So bekomme ich hin und wieder eine pestizidfreie Orange in die Hände gedrückt, die dann am Abend in mein Menü eingebaut wird, so wie bei diesem Fenchel.

Zutaten

1 Fenchel (ca. 250 g)
1 Orange
1 Hand voll frischer Dill
125 ml Kokosmilch
1 EL Olivenöl
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Den Fenchel in fingerdicke Streifen schneiden.
  2. Von der Orange einige Zesten der Haut abziehen (entweder mit einem Zestenreisser oder mit dem Sparschäler) und die Frucht schälen.
    Nun das feine Häutchen rund um das saftige Fruchtfleisch so dünn wie möglich wegschneiden – so kannst du die einzelnen Segmente der Frucht herausschneiden. Mach das mit der halben Frucht, die andere Hälfte ist zum sofort essen.
    Die Orangenfilets in einer Schale beiseite stellen.
  3. In einer kleinen Pfanne einen Esslöffel Olivenöl verteilen und die Fenchelstücke darin zuerst kräftig, danach bei mittlerer Hitze braten. Nach etwa 5 Minuten die Orangenfilets (bis auf zwei oder drei für die Garnitur) dazugeben, salzen und für weitere 5 Minuten zugedeckt dünsten.
  4. Deckel entfernen und das Restwaser einkochen.
  5. Kokosmilch angiessen, Dill fein dazuschneiden, abschmecken und nochmals gut umrühren.
  6. Mit Pfeffer, den restlichen Orangenfilets und den Zesten der Schale garnieren und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.