Fenchel mit Tomaten, Vanille und Thymian

Gebratene Streifen vom Fenchel mit Cherrytomaten, gewürzt mit echter Vanille, ergänzt und garniert mit frischen Thymianblättchen.

Auch bei einem der wirklich gerne kocht muss es manchmal ein bisschen schneller gehen, vor allem, wenn der Hunger dermassen gross ist, dass man schon fast das Gefühl hat man kippe. Gestern war so ein Tag – ich war am Morgen lernen an der Uni, sehr intensiv und schwierig, über Quantitative Messmethoden bei einzelnen Zellen und über Zellvariabilität innerhalb einer Population und am Nachmittag war ich mehrere Stunden auf dem Rad unterwegs – da erklärt sich das Magen-Vakuum…

Zuhause dann habe ich alle Kochmühen gestrichen und einen Blitzweg eingeschlagen – Fisch in Backpapier, Ofen, Blitz-Hobelsalat und diese Beilage mit Fenchel, die sich so praktisch nebenbei macht.

Doch auch beim selbst gemachten Fastfood kann ich es nicht lassen, meinen Gewürzschrank kurz zu überblicken und gestern musste ich einfach Vanille haben – manchmal gibt es eben solche Gelüste.
Ich muss also sagen, dass die Vanille und der Fenchel echt gut zusammenpassen. Ein paar frisch dazu gezupfte Thymianblättchen geben dem Ganzen dann noch eine mediterrane Würze.

Zutaten

250 g Fenchel
250 g Cherrytomaten
4 cm Vanilleschote
2 Zweige Thymian
2 EL Olivenöl
1/2 TL Balsamico
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Fenchel in etwa 1 cm dicke Streifen schneiden.
    Tomaten vierteln.
  2. Eine Bratpfanne auf mittlerer Flamme kurz aufheizen, dann das Olivenöl darin verteilen und die Fenchelstreifen während etwa 3 Minuten unter ständigem Rühren braten.
  3. Tomaten dazugeben, Balsamico und zwei Prisen Salz hinzufügen.
    Die Vanilleschote der Länge nach halbieren, mit einem Teelöffel das Mark entnehmen und zusammen mit der ausgekratzten Schoten-Schale dem Gemüse hinzufügen.
    Die Hälfte der Thymianblättchen dazugeben.
  4. Das Ganze nun zudecken und bei mittlerer Flamme etwa 10 Minuten kochen lassen.
  5. Deckel entfernen, umrühren, probieren, eventuell nachsalzen.
    Dann leicht pfeffern, den restlichen Thymian hinzufügen, nochmals vermischen und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.