Fenchel Papaya Salat mit Ciccorino und Haselnüssen

Salat aus feinen Streifen vom Fenchel mit gewürfelter Papaya und kräftig violettem Ciccorino Rosso, ergänzt mit frischer Minze und Haselnüssen.

Habe ich schon erzählt, dass ich im Tropenhaus Wolhusen einmal ein Praktikum machen durfte? Ich muss immer daran denke, wenn ich mir Papaya gönne. Diese doch eher teure Tropenfrucht hat es mir aber genau damals angetan.

Das Tropenhaus Wolhusen ist ein Glashaus – ein grosses Glashaus – das mit der Abwärme eines nahe gelegenen Komprimierungswerks für eine Erdgas-Pipeline geheizt wird. Das ermöglicht den ganzjährigen Anbau diverser Tropenfrüchte, unter anderem der Papaya. Nebenbei werden im Besucherhaus eine Fülle von tropischen Nutzpflanzen präsentiert – ein Museum zum Schauen, Staunen, Schnuppern und dank des Restaurants auch Probieren.

Während des Gymnasiums war ich drei Wochen lang ein Tropengärtner. Ich erntete Papayas, Bananen, Chilis, Guaven, verpflanze Bäume, putzte, mistete die Fischbecken aus, …
Oft durfte ich dann Früchte mitnehmen, die den Qualitätsanforderungen für den Verkauf nicht entsprochen haben, weil sie vielleicht eine Druckstelle hatten, oder einen verkrusteten Fleck. Damals habe ich die Papaya kennengelernt und bin auf den Geschmack gekommen.

Heute leiste ich mit hin und wieder eine dieser edlen Früchte – ich kaufe dann immer die grossen “Papaya Formosa”, schäle den ganzen Brocken, schneide Portionen, verpacke diese und lege sie in den Kühlschrank – so halten sich die Leckerbissen sicher eine Woche lang – schade nur, dass es meist nie dazu kommt  😛 .

Besonders schmeckt mit die Papaya im Salat. Nicht zu süss, nicht zu sauer könnte man sie beinahe zu den Fruchtgemüsen zählen – ähnlich wie Tomaten. Die Durstlöscher-Frucht gibt mit dem Fenchel einen ganz leckeren Salat, mit dem du dich an jedem Grillabend sehen lassen kannst.

Zutaten

1 Fenchelknolle (250 – 300 g)
1 Stück Papaya (250 – 300 g)
1/2 Ciccorino Rosso
2 frische Minze-Zweige (10 Blätter)
20 g Haselnüsse (wie du magst – geröstet oder roh)
20 g Zitronensaft (Saft von 1/2 Zitrone)
20 g Balsamico
20 g Leinöl
1 EL Senf (mittelscharf)
1 Prise Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Zuerst zum Dressing. Dafür ein kleines Glas mit Schraubdeckel nehmen, Zitronensaft, Balsamico, Öl, Senf, Salz und etwas Pfeffer hinein geben, Deckel drauf und gut schütteln.
  2. Fenchel der Länge nach halbieren und dann quer in möglichst dünne Streifen schneiden oder hobeln. Das Gemüse in eine grosse Schüssel geben.
  3. Die Papaya…
    (wenn du eine grosse Formosa kaufst zuerst schälen und portionieren)
    (wenn du eine kleine, einzelne kaufst, schälen, der Länge nach halbieren und Kerne ausschaben)
    … in Würfel schneiden. So wie auf dem Foto. Die Würfel in die Schüssel geben.
  4. Ciccorino ebenfalls in Streifen schneiden – hier ein bisschen variieren, damit verschiedene Grössen entstehen.
  5. Die Minze mit einer Küchenschere möglichst fein dazu schneiden.
  6. Haselnüsse grob bis fein Hacken – auch hier nicht alles gleich machen – und in die Schüssel geben.
  7. Das Dressing nochmals durchschütteln und dann über dem Salat verteilen.
  8. Gut vermischen und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.