Filet in Apfelwein Macadamia Sauce mit Schnittlauch

Gebratenes Fischfilet an einer Sauce aus reduziertem Apfelwein, Kokosmilch und fein pürierter Creme aus Macadamia, garniert mit frischem Schnittlauch.

Nicht nur zur Deckung eines “leicht” erhöhten Kalorienbedarfs, sondern vor Allem einfach weil sie saugut schmecken und dazu einem aktiven Körper den nötigen Booster an Mineralstoffen geben liebe ich Nüsse alles Art. Allen voran aber die Macadamia. Sie überzeugt mich immer wieder mit ihrem buttrigen, fast schon süssen Geschmack. Ob im Salat oder als Mus kann ihr kräftiges Aroma aus ein paar Zutaten etwas ganz Spezielles machen.

Nun habe ich die Königin aller Nüsse und Kerne, wie sie auch oft genannt wird, einmal wirklich vollständig in eine Sauce untergehoben – das Resultat ist ein echtes Fest der Sinne – Geschmack, Aroma, Konsistenz, dieses Fischrezept muss man probiert haben.

Zum Ausgleich der fruchtigen Säure vom Apfelwein und der Vollmundigen Süsse der Macadamia gesellt sich die frische Leichtigkeit von Schnittlauch und zum Ausbalancieren eine Spur kräftigen Honig.

Zutaten

1 Stück Fischfilet (ich rate zum Kauf mit Haut)
1 Schalotte
30 g Macadamia, geröstet
1 frischer Zweig Rosmarin
10 Halme Schnittlauch
125 ml Kokosmilch
4 EL Kokosöl
3dl Apfelwein
1 TL Honig (z.B. Rosmarinblüten, Kastanien oder eine ähnlich kräftige Sorte)
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Schalotte schälen und hacken.
  2. Einen Esslöffel Kokosöl in eine kleine Pfanne geben und schmelzen.
    Darin die Schalotte vorsichtig bei niederer Hitze etwa 5 Minuten glasig dünsten.
  3. Den Apfelwein angiessen und auf voller Heizstufe reduzieren, bis die Flüssigkeit beinahe gänzlich verdunstet ist.
  4. Inzwischen die gerösteten Macadamiakerne (das geht ganz leicht im Ofen: 180 °C etwa 10 Minuten) im Mixer zu einer glatten Creme pürieren.
  5. Die Macadamiacreme in den reduzierten Apfelwein geben, Kokosmilch dazugiessen, leicht salzen und pfeffern, etwa zwei Drittel des Rosmarins mit der Küchenschere fein dazuschneiden und gut umrühren.
    Probieren und eventuell nachwürzen: Salz, Pfeffer, Honig zum Ausbalancieren.
  6. In einer grossen Bratpfanne drei Esslöffel Kokosöl schmelzen und stark erhitzen.
    Das Fischfilet mit der Hautseite nach unten ungefähr 4 Minuten rösten, dann wenden, Pfanne vom Herd ziehen und die Sauce rund um das Filet giessen.
  7. Das Filet nun so in der Sauce auf der ausgeschalteten aber noch warmen Herdplatte etwa 3 Minuten ziehen lassen.
  8. Den Fisch auf einen am besten vorgewärmten Teller legen.
    Den Schnittlauch und restlichen Rosmarin mit der Schere in die Sauce schneiden und nochmals gut umrühren. Dann das Filet mit der Sauce garnieren und geniessen.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.