Fisch Filet mit Trauben Walnuss Sauce und Estragon

Gebratenes Fischfilet mit einer cremigen Sauce aus gedünsteten Weissen und Blauen Trauben, Kokosmilch und Walnuss Püree, garniert mit frischem Estragon.

Die Herbstküche vereint einige Aromen und Geschmäcker, die mir richtig lieb sind. Sie fühlen sich zart, cremig, nussig, süsslich und intensiv an, entspannen, befriedigen den Geist und vermitteln die ganze Fülle der Natur.

Beste Beispiele dafür sind Weintrauben und verschiedene Nüsse.
So sind die frisch geernteten Trauben dank eines ganzen Sommers und frühen Herbstes an der Sonne besonders süss. Kaum ein Stück Obst aus unseren Breitengraden enthält einen derartig hohen Zuckergehalt. Das ist keinesfalls schlecht, wussten die alten Griechen doch schon bestens, wie gesund die Trauben sind. Damals waren sie nämlich ein enorm wichtiger Bestandteil der Diät für die Athleten der Olympischen Spiele. Man wusste bereits in der Antike, dass der spezielle Zucker der Weintraube, der Traubenzucker (Glucose) besonders bekömmlich ist und dass die Traube noch einige andere positive Inhalte mit sich führt. Dazu gehört zum Beispiel Kalium – wichtig wenn man aktiv ist und viel schwitzt.
Weitere sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe die bei Diskussionen um Wein so angepriesen werden finden sich natürlich schon in den Weintrauben – einfach ohne Alkohol.

Auch die Walnuss, die ich hier verwende, ist ein ausgesprochen gesundes Lebensmittel. Sie enthält nämlich ein für den Menschen ziemlich ausgewogenes Fettsäurenverhältnis (Omega 3 zu Omega 6) und hilft dadurch die geistige Leistungsfähigkeit zu erhöhen.

Zutaten

1 Portion Fisch
1 Schalotte
etwa 100 g Weisse und Blaue Trauben
30 g Walnüsse
1 Zweig frischer Estragon
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
3 EL Kokosöl
1 EL Olivenöl
125 ml Kokosmilch
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Zuerst zur Sauce.
    Dafür die Schalotte schälen und fein hacken. Die Weintrauben je nach Grösse halbieren oder vierteln. Vom Obst etwa einen Viertel für die Garnitur (ganz am Schluss) beiseite stellen.
  2. In einer kleinen Pfanne das Olivenöl verteilen und die Schalotte darin auf mittlerer Flamme rund 3 Minuten dünsten.
    Danach die Trauben dazugeben, eine Prise Salz hinzufügen und zugedeckt etwa 5 Minuten weiter dünsten.
  3. Die Walnüsse im Mixer oder mit einem Mörser zu einem cremigen Püree verarbeiten.
  4. Die Kokosmilch angiessen, leicht pfeffern und drei Viertel des frischen Estragons dazugeben. Nun das Walnusspüree untermischen, die Sauce probieren und eventuell nachwürzen.
  5. In einer grossen Bratpfanne nun das Kokosöl schmelzen und erhitzen.
    Darin nun das Fischfilet braten.
    Hier musst du selbst wissen wie lange, da sich das natürlich je nach dicke unterscheidet. Brate es aber nicht ganz durch, da es am Ende in der Sauce garzieht.
  6. Die Sauce nun um den Fisch giessen, die Herdplatten ausschalten und das Filet für gute zwei Minuten in der Sauce ziehen lassen.
  7. Dein Menü kannst du nun noch mit den restlichen Trauben, dem übrigen frischen Estragon und etwas frisch gemahlenem Pfeffer garnieren und dann geniessen.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.