Forelle mit Apfel, Chicorée und Oliven

Im Ofen gebratene Forelle an einer Gemüsepfanne aus geschmortem Chicorée, Apfel und Schwarzen Oliven, verfeinert mit Kokosmilch und gemahlener Vanille.       

Zugegeben, wenn ich einem Anfänger in Sachen Fisch etwas empfehlen müsste, was er im Ganzen essen kann, so wäre dies nicht unbedingt eine Forelle. Diese hat relativ viele, feine Gräten, die, wenn man nicht genau weiss, wo sie sich befinden, etwas mühsam sind. Dennoch, ich steh‘ enorm auf frische Forellen, aber ich habe ja auch ziemlich viel Erfahrung damit.

Was ich so an diesem Fisch mag, ist das zarte, saftige Fleisch welches schon fast mit einem milden Schmelz auf der Zunge zergeht. Doch auch genau deshalb darf an meine Forelle ein Gemüse mit Sauce, welches sich durch starke Aromen auszeichnet.

Jetzt im Herbst eignet sich da natürlich Chicorée, dessen Bitterkeit ganz wunderbar mit Äpfeln harmoniert. Etwas, worauf ich ebenfalls erst kürzlich gestossen bin, ist es, Vanille mit Oliven zu kombinieren. Wer das nicht kennt, sollte es unbedingt ausprobieren. Gerade bei kühler werdendem Wetter ist die Vanille nämlich eine Köstlichkeit.

Zutaten

1 Forelle
2 Scheiben Rohschinken
frischer Rosmarin
frischer Salbei
1 Schalotte
2 Zehen Knoblauch
2 Stück Chicorée
1 Apfel
8 Schwarze Oliven
2 EL Olivenöl plus etwas extra
1 EL Tomatenmark
75 ml Kokosmilch
gemahlene Vanille
Salz
Schwarzer Pfeffer

 Zubereitung

  1. Den Backofen auf 210 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  2. Vorerst einmal alles vorbereiten. Dazu den Chicorée der Länge nach vierteln.
    Den Apfel halbieren, entkernen und in feine Schnitze schneiden.
    Aus den frischen Rosmarinnadeln, dem Knoblauch und einem Esslöffel Olivenöl mit Hilfe eines Mörsers eine schöne Gewürzpaste fertigen.
    Die Schalotte schälen und der Länge nach in feine Schnitze schneiden.
    Die Oliven entkernen.
  3. Die beiden Schinkenscheiben so bereitlegen, dass sich die Ränder leicht überlappen.
    Darauf einen Teil der Gewürzpaste verteilen und die Forelle darin einwickeln.
    Den Fisch danach auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und gut die Hälfte der Apfelscheiben ganz dicht an den Fisch legen.
    Nun den Rest der Gewürzpaste auf dem Fisch und den Äpfeln verpinseln.
    Einen kleinen Salbeizweig in die Hand nehmen, ein paar Tropfen Olivenöl darauf geben und gut einreiben. Den Zweig auf die Forelle legen, so dass sich keines der Blätter überlappt (das wird wunderbar knusprig).
    Das Ganze für knapp 20 Minuten in den Ofen geben.
  4. Gleichzeitig einen Esslöffel Olivenöl in eine Bratpfanne geben, kurz erhitzen und Chicorée, zusammen mit den Oliven und dem restlichen Apfel darin für 20 Minuten schmoren.
  5. Kurz vor Ende der Garzeit, etwas Tomatenmark zum Gemüse geben und gut vermischen.
    Danach die Forelle aus dem Ofen nehmen, auf einen Teller legen und die Apfelschnitze darauf verteilen.
    Das ausgelaufene Öl mit dem Saft (auf dem Backpapier) zum Chicorée geben.
    Den Fisch auf dem Teller im Ofen warmhalten (Ofen ausgeschaltet).
  6. Nun die Kokosmilch zum Gemüse geben, umrühren und mit etwas gemahlener Vanille, eventuell Salz und Pfeffer abschmecken. Danach das Gemüse rund um die Forelle arrangieren und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.