Gebratene Champignon mit Broccoli und Schnittlauch

In Olivenöl gebratene Champignon mit Broccoliröschen an einer mild-aromatischen Sauce aus Kokosmilch, gemahlenem Kümmel und frischem Schnittlauch.

Welch schöne, leuchtend grünen Farben manche Lebensmittel doch entwickeln. Kurzgebratener Broccoli gehört dabei zu den Spitzenkandidaten. Nach ein paar wenigen Minuten intensiviert sich seine ohnehin schon grüne Farbe dermassen, wie es sonst nur selten zu finden ist. Und nur kurze Zeit später wird das ganze gräulich blass… Beim kochen von Broccoli liegen also nur kurze Zeiten zwischen einem echt schönen Teller und einer unappetitlichen Pampe 🙂 .

Ein anderes so tolles Gemüse, das ja eigentlich gar kein Gemüse ist, ist der Champignon. Ein Pilz – weder Tier noch Pflanze. Das tolle daran ist, dass dieses, ich sage jetzt mal “Gewächs” dazu, auf nahezu allem wachsen kann, was nahrhafte organische Verbindungen enthält – und das erst noch in völliger Dunkelheit. Wenn ich jetzt an unser aller städtische Zukunft denke, dann würde ich deshalb Pilze als Superfood schlechthin definieren – enthalten sie doch im Gegensatz zu den meisten pflanzlichen Erzeugnissen alle essentiellen Aminosäuren und gleichen in ihrer Zusammensetzung deshalb eher einem Stück Fleisch oder Fisch, als irgendwelchem “Grünzeug”. Wir sollten also eindeutig mehr Pilze essen.

Noch kürz über die Zubereitung von Pilzen: Ich wasche meine Pilze nie – diese wachsen eh beinahe steril (Pilzzuchten sind sehr empfindlich) und saufen sich beim Kontakt mit Wasser voll damit. Auch mit dem Schneiden von Champignon bin ich sehr zurückhaltend – was nicht nötig ist, kann man sein lassen. So zerzupfe ich meine Pilze einfach von Hand. Das geht ruckzuck, keine Säfte gehen verloren, kein Stück gleicht dem Anderen (und macht dadurch die Textur spannend) und ein Kochanfänger (und manchmal auch ein Profi 🙂 – ich zum Beispiel bin prädestiniert dazu…) kann sich dabei nicht schneiden.

Bei mir gab es dazu eine Makrele aus dem Ofen.

Zutaten

1 Portion Broccoli (etwa 300 g)
100 g Champignon
125 ml Kokosmilch
Olivenöl
1/2 TL Kümmel, gemahlen
1 Hand voll frischer Schnittlauch (etwa 10 Halme)
1 TL Aceto Balsamico
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Broccoli kurz waschen und die Röschen von Strunk schneiden.
  2. Den Strunk fein hacken – er dient als Saucenbasis.
  3. Die Champignon eventuell mit einem Pinsel putzen und dann alle Stiele herausziehen. Die Stiele nun fein hacken und die Hüte beliebig zerzupfen.
  4. Eine grosse beschichtete Bratpfanne erhitzen und das Olivenöl hinein geben. Sogleich die Pilze und den gehackten Broccolistrunk dazugeben und gut umrühren. Nach einer Minute die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und den Balsamico mit einer Prise Salt dazugeben.
  5. Nach weiteren zwei Minuten etwas Wasser angiessen und die Broccoli-Röschen dazugeben. Nun den Deckel auf die Pfanne geben und das Ganze kochen lassen, bis der Broccoli nach 5 bis 7 Minuten knallig grün leuchtet.
  6. Mit Hilfe einer Gewürzmühle den Kümmel frisch dazu mahlen (frisch gemahlene Gewürze sind gesünder, schmecken besser und man weiss, was drin ist).
  7. Dann die Kokosmilch angiessen und gut umrühren.
    Die Sauce probieren und eventuell nachwürzen. Mit einer Küchenschere den Schnittlauch fein dazu schneiden, den Schwarzen Pfeffer dazu mahlen, nochmals gut umrühren und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.