Gebratener Lauch mit Birnen

Die untere, weisse Hälfte einer Lauchstange schmeckt hervorragend, wenn man sie einfach der Länge nach halbiert und in Öl brät. Dazu verträgt sich Lauch hervorragend mit Früchten der Rosengewächse wie Äpfel, Birnen und Quitten.
Gewürzt habe ich das Gericht mit Rosmarin und Vanille. Letzteres mag vielleicht seltsam klingen, aber probier es aus…

Ich bezeichne Birnen bezüglich der enthaltenen Vitamine als Allrounder: Sie enthalten von Allem etwas. Nenneswert ist aber die Folsäure, welche die Blutbildung und die Synthese von Serotonin unterstützt: Birnen machen also fit und glücklich.

Diese Beilage eignet sich besonders zu Geflügel oder zu Süsswasserfisch.

Zutaten

1 Stange Lauch mit möglichst viel vom unteren, weissen Teil
1 Birne
125 ml Kokosmilch
1 bis 2 TL Kokosöl (alternativ für etwas mehr Pepp: Haselnussöl)
1 TL Aceto Balsamico
einige frische Rosmarinnadeln
1 Prise Thymian
sehr wenig gemahlene Vanille (gibt es als Pulver zu kaufen – nicht Vanillezucker)
schwarzer Pfeffer
1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Von der Lauchstange den obersten, grünen Teil abschneiden. Den weissen Teil der Länge nach halbieren. Alle Teile gut waschen: Oft verbirgt sich im Lauch ein halbes Feld…
    Den Grünen Teil nun in feine Streifen schneiden, den Weissen in lange Stücke. Aufpassen, dass diese Stücke nicht voneinander fallen.
  2. Eine Bratpfanne mit Öl erwärmen.
    Mit einem Lauchstück, flache Seite nach unten, das Öl in der Pfanne verteilen. Die anderen Stücke dazulegen.
    Auf niedriger Flamme, so dass man es leise zischen hört, mit Deckel den Lauch nun braten.
  3. Währenddessen die Birne der Länge nach durchschneiden und entkernen. Dann jede Hälfte in vier bis acht schnitze schneiden (das Gericht profitiert von Unregelmässigkeit).
  4. Der Lauch sollte nun beginnen, Wasser abzusondern (etwa nach 5 Minuten).
    Nun vorsichtig den Balsamico und etwas Salz über dem Gemüse verteilen.
    Ebenfalls die Hälfte des Rosmarins dazugeben.
  5. Nach weiteren 5 Minuten den Lauch von der Pfannenmitte wegschieben. Dort hin kommen nun schön verteilt die Birnenschnitze und darüber die fein geschnittenen grünen Teile des Lauchs.
  6. Nochmals 5 bis 10 Minuten braten lassen, dann die Vanille (es reicht eine Gabelspitze), den retslichen Rosmarin, etwas Pfeffer, 1 Prise Thymian und die Kokosmilch dazugeben.
  7. Vorsichtig, damit der Lauch nicht zerfällt, das Ganze gut vermischen. Dann die Sauce probieren und eventuell mit Salz, Rosmarin und Thymian nachwürzen.
  8. Sofort, eventuell mit etwas Pfeffer, Thymian und Rosmarin verziert, servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.