Grüne Bohnen mit Aubergine, Steinpilzen und Fenchelkraut

Blanchierte und gebratene, breite Grüne Bohnen mit getrockneten Steinpilzen und gerösteter Aubergine, aromatisiert mit frischem Fenchelkraut.

Mein neues Lebensmittel diese Woche sind Grüne Bohnen. Ich habe nun seit sicherlich zwei Jahren keine mehr gegessen und dachte mir, es ist nun Zeit mich wieder an einen neuen Versuch zu machen. Nachdem ich ja letzte oder vorletzte Woche erfolgreich Pimientos de Padron ausprobiert habe, habe ich mich regelrecht auf die aromatischen Schoten fixiert. Ich fand das einfach so toll, wie die schmeckten und was man damit machen kann, dass ich kaum genug davon kriegen konnte.

Mit den Bohnen soll es mir nun ähnlich ergehen, nur, dass die Spielwiese bei der Vielfalt an Gemüsesorten um einiges grösser ist. Es gibt bedeutend mehr zu entdecken als nach der Wiedereinführung von Peperoni, Paprika und co.

Mein erster Versuch war echt witzig. Ich habe von meiner Mum mal auf Weihnachten ein Kochbuch von Pro Specie Rara erhalten. Der Name lautet treffend “Blaue Schweden, Grüne Zebra, Roter Feurio: Alte Sorten – neu entdeckt Das Pro-Specie-Rara-Kochbuch” und wie man vermuten kann, behandelt das Buch alte Gemüsesorten. Die vorgestellten Rezepte geben traditionellen Gerichte neuen Pepp, zeigen tolle Geschmackskombinationen und erklären auch, wie sich verschiedene Gemüsesorten in ihren Eigenschaften voneinander unterscheiden. Ich verwende es ab und zu als Orientierung, wenn ich wissen möchte, wie etwas geht, wie man ein Gemüse zubereitet und was wohl am ehesten zu “xy” passt. Worauf ich hinaus will: Ich hatte keinen Plan vom Kochen Grüner Bohnen und habe mich fast dafür geschämt.

Blanchieren, hiess es da. Danach abschrecken und braten. Nun gut, so sollte ich vorgehen… Eine kleine, kräftig gewürzte, geröstete Aubergine ersetzt mir den Speck und das Fenchelgrün, das war mein kreativer Beitrag. Geschmeckt hat es mir vorzüglich.

Zutaten

250 g flache Grüne Bohnen
1 kleine Aubergine (100 bis 150 g)
10 g getrocknete Steinpilze
1 Hand voll frisches Fenchelkraut
75 ml Kokosmilch
2 EL Olivenöl
Paprika, edelsüss
Paprika, geräuchert
1 TL Aceto Balsamico
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Gleich zu Beginn den Backofen auf 200 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.
    Ebenfalls am Anfang etwas Wasser aufkochen und die Steinpilze darin einweichen.
  2. Die kleine Aubergine in Würfel schneiden und in ein Gefäss geben.
    Etwas Salz, ein paar Tropfen Balsamico, einen gestrichenen Teelöffel Paprikapulver und einen Esslöffel Olivenöl hinzufügen. Danach gut vermischen.
    Die gewürzten Würfel nun auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im Ofen für etwa 40 Minuten rösten.
  3. Währenddessen die langen, Grünen Bohnen gut waschen und in kleinfingerlange Stücke schneiden.
  4. Nun einen Topf mit Wasser aufkochen. Sobald es siedet, das Wasser salzen und die Bohnenstücke darin 5 Minuten blanchieren.
    Danach sofort mit kaltem Wasser abschrecken und beiseitestellen.
  5. Wenn die Aubergine beinahe fertig ist, einen Esslöffel Öl in einer Bratpfanne erhitzen und die Bohnen darin circa 5 Minuten rührbraten. Danach die Steinpilze mit Einweichwasser, sowie die Auberginenwürfel hinzufügen und aus hoher Flamme kochen, bis das Wasser verdunstet ist.
  6. Jetzt die Kokosmilch hinzufügen und die Pfanne vom Herd nehmen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Vom Fenchelkraut etwa die Hälfte fein zerschneiden und unterheben.
  7. Das Gemüse in einer Schale anrichten und mit dem restlichen Fenchelkraut garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.