Gurke mit Tomaten Meerrettich Sauce und Rucola

Gebratene Gurke mit einer cremigen Sauce aus Cherrytomaten, etwas Senf und frisch geriebenem Meerrettich, garniert mit frischem Rucola.

Magst du gerne scharfes, pikantes, würziges Essen? Vielleicht nicht unbedingt scharf, aber doch mit etwas Pfiff in der Sauce? Wenn ja, dann ist das eine gute Basis für die Apotheke der Natur.
Aus ihr kommen ja erwiesenermassen diverse die Gesundheit beeinflussende Stoffe. Eine Klasse davon sind scharfe Substanzen. Schärfe, eigentlich eine Reizung der Schmerzrezeptoren, vermittelt dem Körper das Gefühl eines Angriffs. Daraufhin wird das Immunsystem aktiviert und der Stoffwechsel enorm angeregt (ein “angegriffener” Körper muss alle Energie mobilisieren – bei einer echten Infektion kann der Körper täglich bis zu 3000 kcal zusätzlich benötigen – nur zum Bekämpfen der Erreger). Da es sich beim Verursacher des “Problems” aber um eine eigentlich harmlose Reizung handelt, ist der ganze Prozess eher wie eine Feuerwehrübung zu betrachten – das Immunsystem bleibt in Form und ist im Ernstfall besser vorbereitet.

Wir alle kenne verschiedene Gruppen an Scharfmacher. Besonders beliebt sind bei mir im Moment Senföle. Enthalten in Kohl, Rucola, Senf und Meerrettich nehmen sie viele von uns beinahe täglich zu sich. Gerade weil diese Lebensmittel über ähnliche Inhaltsstoffe verfügen, passen sie auch gut zusammen.
Hier ergänzen sich drei dieser Pflanzen, harmonieren miteinander und machen aus einer schlichten Tomatensauce eine ausserordentlich prickelnde Erfahrung.

Zutaten

1 Gurke (300 bis 400 g)
250 g Cherrytomaten
1 zeigefingergrosses Stück Meerrettich
1 Hand voll frischer Rucola
1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
1 EL Senf
125 ml Kokosmilch
Olivenöl
Salz
eventuell etwas Aceto Balsamico invecchiato zum abschmecken und garnieren

Zubereitung

  1. Schalotte schälen und fein hacken.
    In einer kleinen Pfanne etwas Olivenöl verteilen, die Schalotte hinein geben und erst jetzt das Ganze auf den Herd stellen.
    Auf voller Flamme aufheizen, bis du hörst, dass das Dünsten losgeht, dann auf mittlere Stufe reduzieren und zwei Minuten glasig dünsten.
  2. Unterdessen die Cherrytomaten kleinschneiden und dann dazugeben.
    Leicht salzen und den Knoblauch mit einer feinen Reibe oder einer Knoblauchpresse dazugeben.
    Deckel auf die Pfanne geben und das Ganze etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Gurke kannst du, musst du aber nicht schälen – ich habe sie auch nicht entkernt.
    Aber du musst sie der Länge nach halbieren und in fingerdicke Scheiben schneiden.
  4. In einer vorgeheizten Bratpfanne daraufhin etwas Olivenöl verteilen und die Gurke mit etwas Salz darin 10 Minuten braten – immer gut umrühren.
  5. Wenn die Tomaten soweit sind, den Senf dazugeben, Meerrettich schälen und mit einer Küchenreibe dazureiben und die Kokosmilch angiessen.
    Gut Umrühren und die Sauce dann zur Gurke geben.
  6. Die Hälfte des Rucola mit einer Schere fein dazuschneiden, umrühren und probieren. Eventuell nachsalzen und dann mit dem restlichen Rucola und eventuell ein bisschen reifem Balsamico verziert servieren.
    Fertig, guten Appetit!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.