Gurken Pfirsich Salat mit Mandeln

Fruchtiger Salat aus in feine Scheiben geschnittener Gurke und gewürfeltem Pfirsich, garniert mit gerösteten Mandeln, Minze und Schnittlauch.

Die tägliche Dosis Salat, die ist mir einfach wichtig. Salate löschen den Durst, versorgen den Körper mit Ballast- und Mikronährstoffen und schmecken einfach toll – besonders jetzt im Sommer, wo das Angebot an “Salattauglichem” Frischgemüse immer Grösser und Grösser wird.

Beim Salatmachen geniesse ich es, mir irgendwelche Zutaten zu nehmen, auf dem Nachhauseweg vom Einkaufen einige frische Kräuter zu pflücken (in Zürich hab ich ja meine SBB-Gartenkiste mit frischer Minze, Schnittlauch, Rosmarin, etc.) und dann zu Hause alles in einen Topf zu schmeissen und zu sehen was denn dabei herauskommt.
Gerade der Pfirsich ist ein heikles Gut. Pfirsiche immer kaufen, wenn sie schon ziemlich weich sind und dann möglichst schnell essen – das Nachreifen funktioniert bei ihnen nur schlecht und der Geschmack einer solchen Frucht kommt niemals an das heran, was du von einem echt gereiften Pfirsich erwarten kannst.

Bei mir enthält ja auch jeder Salat Nüsse oder Kerne – verwende ich Pfirsiche kommen mir da sehr schnell Mandeln in den Sinn. Beides sind Steinfrüchte und zusammen schmecken sie echt toll.

Zutaten

1 Salatgurke (400 g)
1 bis 2 Pfirsiche
20 g Mandeln
5 Minzeblätter
5 Halme Schnittlauch
1 kleine Schalotte
20 g Zitronensaft (Saft von 1/2 Zitrone)
20 g Aceto Balsamico
20 g Olivenöl
10 g Senf
1 Prise Salz
Schwarzer Pfeffer
1 Prise getrocknete Dillspitzen

Zubereitung

  1. Gurke der Länge nach halbieren und in feine Scheiben schneiden. Alle Scheibchen in eine grosse Schüssel geben.
  2. Das Fruchtfleisch der Pfirsiche von Kern schneiden und würfeln. Dazugeben.
  3. Die Mandeln hacken und dazugeben.
  4. Minze und Schnittlauch fein dazuschneiden.
  5. Die Schalotte schälen, fein hacken und dazugeben.
  6. Aus Zitronensaft, Balsamico, Öl, Senf, Salz, Pfeffer und Dill ein Dressing mischen und darüber verteilen.
  7. Alles gut miteinander vermischen und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.