Gurken Salat mit Fenchel, Erdbeeren und Kürbiskernen

Fruchtiger Sommersalat aus dünnen Gurkenscheiben, frischen Erdbeeren, fein geschnittenem Fenchel, Rucola und gerösteten Kürbiskernen.

Gestern war der letzte Vorlesungstag dieses Semesters an meiner Uni. Ich studiere ja Biologie – so durfte ich gestern die Abschlüsse in meinem Botanikkurs (Systematik) und in Statistik geniessen. Das ist ganz wesentlich, denn die Vorlesung “Vielfalt der Angiospermen” hat dieses Rezept inspiriert.
Dabei ging es um die Diversität der Bedecktsamer, also jener Pflanzen die vor allem durch ihre auffälligen Blüten und die essbaren Gemüse bekannt sind (nebst den ganzen Laubbäumen und Gräsern, die ebenfalls dazugehören).

Wir behandelten dann die Vielfalt der Fruchtformen und da waren natürlich köstliche Bilder und wie du mich bereits kennst beginnt dann mein Gehirn zu arbeiten – da ich dieses Thema an der ETH im Rahmen eines Versuches das erste Jahr Agrarwissenschaften zu bestehen schon einmal viel komplexer durchgenommen habe, hatte ich also durchaus ein wenig Kapazität, um ans Kochen  zu denken. Da waren dann gleich übereinander die farbenprächtigen Bilder einer Gurke (die botanisch gesehen eine Beere ist) und einer Erdbeere (einer Sammelnussfrucht – ja, die wahren Früchte der Erdbeere sind in Fakt die vielen kleinen Punkte auf dem roten Zeug drauf – das was bei der Erdbeere so lecker schmeckt ist die angeschwollene Blütenachse).

Ich habe dann sofort Appetit bekommen – auf Gurken oder Erdbeeren? Die Frage schien mir schwierig… Ich war wohl ein bisschen entscheidungsfaul – warum also nicht beides zusammen?

Zutaten

1 Gurke (200 g)
1 Fenchel (200 g)
1 Hand voll Erdbeeren (150 – 200 g)
1 Hand voll Rucola
20 g Kürbiskerne
20 g Zitronensaft (Saft von 1/2 Zitrone)
20 g Aceto Balsamico
20 g Kürbiskernöl
10 g Senf
1 Prise Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Wenn die Gurke eine dicke Schale hat, eventuell schälen, dann in dünne Scheiben schneiden.
  2. Fenchel in feine Streifen schneiden, zusammen mit der Gurke in eine grosse Schüssel geben.
  3. Von den Erdbeeren das Grün abzupfen oder wegschneiden, dann die Früchte (bzw. die Scheinfrüchte  🙂 ) der Länge nach vierteln und zum Gemüse geben.
  4. Die Kürbiskerne in einer kleinen Pfanne rösten, bis sie sich aufzublähen beginnen. Dabei gut umrühren. Danach die Kerne zum Gemüse geben.
  5. Rucola eventuell zerzupfen und dazugeben.
  6. Aus Zitronensaft, Balsamico, Öl, Senf, Sanz und Pfeffer ein Dressing mischen, dieses dann über dem Gemüse verteilen, alles gut miteinander vermischen und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.