Huhn mit Apfel, Haselnüssen und Estragon

Geschmortes vom Huhn mit cremiger und sehr geschmacksvoller Sauce aus Apfel, gerösteten Haselnüssen, Kokosmilch und frischem Estragon.

Ich nenne die Haselnuss jetzt einfach mal Olive des Waldes, denn ihre Inhaltsstoffe  beziehungsweise die Zusammensetzung des Öles ist beinahe identisch. Dadurch, dass dieses vor allem aus der einfach ungesättigten Fettsäure mit dem Namen “18:1 – Omega-9” oder Ölsäure besteht, ist es ähnlich verwendbar wie ein Olivenöl.

Ich, 24, nichtverdienender Student, war nun lange auf der Suche nach einem Haselnussöl. Nach einem ganz bestimmten – eines, das trotz seiner hohen Qualität durchaus Platz in einer studentischen Budgetplanung findet (ich kenne da so eine Marke…). Gestern bin ich dann fündig geworden. Endlich!

Das Öl schmeckt immer noch so hervorragend wie ich es in Erinnerung hatte und auf der Webseite des Herstellers (für den ich hier keine Werbung mache…) lässt sich herauslesen, dass auch die Verarbeitung eine hohe Qualität garantiert.

So ein kleiner Erfolg inspiriert natürlich auch zum Kochen – Haselnüsse gehören meiner Meinung nach nämlich zu den geschmacksvollsten Kernen, die die Welt so zu bieten hat. So wurde auch dieses geschmorte Hähnchen eine wahre Aromabombe.

Zutaten

1 Portion Pouletfleisch (für mich 400 g)
1 Apfel (süss-säuerlich, ich habe Braeburn verwendet)
1 Schalotte
1 grosse Zehe Knoblauch
20 g Haselnüsse, geröstet
125 ml Kokosmilch
Haselnussöl
1 frischer Zweig Rosmarin
2 frische Zweige Estragon
Aceto Balsamico
1 winzige Prise Zimtpulver
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Schalotte und Knoblauch schälen, Schalotte hacken, Knoblauch einfach andrücken.
    In einem ofenfesten Topf eine gute Portion Haselnussöl verteilen, Knoblauch und Schalotte hinein geben und dann das Ganze auf dem Herd etwa 2 Minuten dünsten.
  3. Unterdessen den Apfel entkernen, fein würfeln und dann dazugeben.
  4. 1 TL Pfefferkörner, einen Estragonzweig, den Rosmarin, etwas Zimt, 1 TL Balsamico und zwei bis drei Prisen Salz hinzufügen.
  5. Gut vermischen, dann das ganze Gemüse an den Rand des Topfes schieben und das Fleisch in die Mitte drücken.
    Den Topf dann mit Wasser anfüllen, bis das Fleisch beinahe zugedeckt ist.
  6. Jetzt das Ganze auf dem Herd sprudelnd aufkochen und dann in die Mitte des Ofens stellen.
    60 bis 90 Minuten lang schmoren lassen, das Fleisch alle 20 Minuten mit Hilfe eines Esslöffels mit der Sauce beträufeln.
  7. Das Fleisch auf einen Teller legen und das restliche Wasser auf höchster Heizstufe einkochen.
    Pfanne vom Herd nehmen.
  8. Die Haselnüsse in einem Mörser zerstossen, bis fast keine Stückchen mehr erkennbar sind, das heisst bis du eine beinahe homogene Masse vor dir hast.
    Diese dann in die Sauce geben.
  9. Die Kokosmilch dazugiessen, vom zweiten Estragonzweig nur die Blätter dazugeben, umrühren und probieren.
    Eventuell nachwürzen.
  10. Die Fleischstücke nochmals in die Sauce legen und das Ganze auf der ausgeschalteten aber noch warmen Herdplatte 5 Minuten ziehen lassen, dann servieren und geniessen.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.