Huhn mit Aubergine und Thymian

Im Ofen geröstetes Huhn auf gewürfelter Aubergine mit Schalotte, frischem Thymian, Rosmarin, Tomatenpüree, Balsamico und Lorbeer.

Am Samstag des vergangenen Wochenendes nahm ich mir die Zeit, mich wieder richtig satt zu sehen in meinem mir liebsten Gewürzladen. Plaudern, riechen, probieren und natürlich einkaufen. Basilikum in getrockneter Form hat es mir diesmal besonders angetan. Das zarte Kräutchen ist zwar eigentlich nicht besonders gut zum Trocknen geeignet, wird es aber dabei sorgfältig behandelt, so entsteht daraus etwas anderes, fast ein neues Gewürz, welches einem an den Duft guter italienischer Küchen erinnert.

Wie das so ist, wenn ich mir etwas Neues für die Küche kaufe, kann ich es kaum erwarten es zum ersten Mal auszuprobieren und so ist tags darauf genau dieses Rezept entstanden. Viel einfacher geht kochen kaum, denn dafür ist eigentlich keinerlei Können gefragt: Kein Braten, keine genaue Zeitangabe, kein feines Schneiden, nichts. Lediglich Gute Zutaten und ein kurzer Arbeitsinput sind nötig, der Rest ist Warten und riechen.

Zutaten

1 Portion Huhn (am besten zwei Beine)
250 g Aubergine
1 mittelgrosse Schalotte
1 frischer Zweig Rosmarin
frischer Thymian
2 Blatt Lorbeer
1 EL Tomatenpüree
2 EL Olivenöl
2 TL Balsamico
1 EL Basilikum, getrocknet
1 TL Paprika, edelsüss
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Den Ofen zuerst auf 200 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  2. Die Aubergine in Würfel schneiden und in eine grosse Schüssel geben.
    Die Schalotte schälen und der Länge nach in Schnitze schneiden.
    Vom Rosmarin die Nadeln abzupfen, kurz hacken und dazugeben.
    Die Thymianzweige hinzufügen.
    Hühnerbeine zuerst in der Mitte durchschneiden, dann ebenfalls in die Schüssel geben.
    Nun noch das Tomatenmark, das Basilikum, etwas Salz, Paprika, Pfeffer, Balsamico und Olivenöl hinzufügen, dann alles gut mischen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Am besten liegt das Fleisch dabei auf dem Gemüse.
    Die Lorbeerblätter noch unter das Gemüse schieben.
  3. Im Ofen für 40 bis 50 Minuten rösten.
  4. Alles direkt auf dem Blech mit zwei Kochlöffeln nochmals mischen, dann servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.