Huhn mit Karotten Apfelwein Estragon Sauce

Geschmortes halbes Huhn mit Apfelwein, Kokosmilch gebratenen Scheibchen der Karotte, Schalotten, Salbei und frischem Estragon.

Äpfel finden vor allem in der süssen Küche Verwendung. Was ist dann mit dem Apfelwein? In der Schweiz gibt es eine Firma, das Haus “Möhl”, welche einen hervorragenden “Suuren Moscht” produziert. Damit ist ein vergorener Apfelmost gemeint, spritzig, leicht süsslich und natürlich so wie es sich gehört, naturtrüb.

Diesen verwende ich häufig und gerne zum Kochen. Für manche Sauce, bei der man zu Wein greifen würde, kann man stattdessen Apfelwein nehmen. Das gibt der Speise eine fruchtige und frische Note, perfekt ausbalanciert von der Restsüsse der Äpfel.

Wenn ich mir nun einen Apfel vorstelle und diesen mit frischen Kräutern kombinieren muss, so komme ich an Estragon kaum vorbei. Dieses französische Küchenkraut teilt eine Menge Moleküle mit dem aus der Dessertküche bekannten Anis. Folglich harmoniert auch der Estragon mit süsslichem Obst.

Dasselbe gilt für die Karotten. Fragt man Google nach “Karotten Orangen Rezept?”, so berichtet die Suchmaschine von sage und schreibe 4980000 Ergebnissen. Demnach ist die Karotte ebenfalls problemlos mit Obst kombinierbar.

Das Resultat dieser Überlegungen war der pure Wahnsinn. Zwar lobe ich mich nicht gerne selbst, obwohl dies gesund wäre, aber dieses Geflügelrezept findet Einzug in meine Koche-ich-öfter-Liste.

Zutaten

1 halbes Huhn
1 Zehe Knoblauch
2 kleine Schalotten
20 g frischer Estragon
etwas frischer Salbei
1 Karotte (etwa 100 g)
125 ml Kokosmilch
3 dl Apfelwein
3 EL Olivenöl
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Backofen auf 150 °C vorheizen.
  2. Die Schalotten und den Knoblauch schälen.
    Karotte in feine Scheibchen schneiden.
    Estragon gut waschen.
  3. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl erhitzen und bei mittlerer Flamme das Huhn zuerst auf der Hautseite braten.
    Nach etwa 7 Minuten wenden und weitere 5 Minuten braten.
  4. Die Schalotten, Knoblauch, die Hälfte der Karottenscheibchen und die Hälfte des Estragons rund um das Huhn verteilen, leicht salzen und den Apfelwein dazugiessen.
    Danach das Ganze aufkochen und zugedeckt in den Ofen stellen.
  5. Für 40 bis 60 Minuten schmoren.
  6. Huhn auf einem Teller im Ofen warm halten und die Sauce auf dem Herd einkochen.
    Währenddessen in einer kleinen Pfanne mit etwas Olivenöl die andere Hälfte der Karotte zusammen mit dem frischen Salbei scharf anbraten und danach zur Sauce geben.
    Sobald die Restflüssigkeit beinahe verdampft ist, die Pfanne vom Herd nehmen, Kokosmilch und Estragon dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, gut umrühren und für etwa 2 Minuten ziehen lassen.
  7. Das Fleisch mit der Sauce garnieren und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.