Huhn mit Pfirsich Dörrtomaten Safran Sauce

Geschmortes vom Huhn in einer aromatischen Sauce aus Pfirsich, getrockneten Tomaten und Schalotte, gewürzt mit Lorbeer, Rosmarin, Thymian und Safran.

Bisher bin ich der Meinung gewesen, dass man Safran unbedingt ganz, also als Safranfäden benutzen sollte. Ich bin aber in den Genuss gekommen, gemahlenen Spanischen Safran von terreta.ch auszuprobieren und muss sagen, dass ich meine Meinung bezüglich des Aromas vom gemahlenen Gewürz ändern muss.
Ich habe dieses geschmorte Hähnchen ganz am Ende mit einer Safran-Kokosmilch veredelt und der Geschmack war gut gesagt überwältigend… Am Foto siehst du auch, dass die Färbekraft des gemahlenen Safrans weit über jene der ganzen Fäden hinaus geht.

Ich behaupte hier nicht, dass gemahlener Safran die ganzen Fäden in jeder Hinsicht übertrumpft – bei längerer Garzeit des Gewürzes selber, ist es nach wie vor besser das Gewürz ganz zu verwenden, denn das delikate Aroma verfliegt ziemlich schnell.

Zum Rezept selbst bleibt nur zu sagen, dass das lange Schmoren im Ofen zu einer enorm reichen, vollmundigen und cremigen Sauce führt. Hier ist es wichtig, dass der Pfirsich sehr reif ist und du am Schluss die Balance zwischen Süsse und Säure perfekt triffst.

Zutaten

1 Portion Huhn am Knochen (400 bis 500 g)
1 grosser, reifer Pfirsich
1 Schalotte
20 g getrocknete Tomaten (entspricht 2 Tomaten)
1 frischer Zweig Rosmarin
2 frische Zweige Thymian
3 Lorbeerblätter
2 EL Kokosöl
125 ml Kokosmilch
eventuell 1 TL Honig
eventuell 1 TL Aceto Balsamico
1 Beutel Safran, gemahlen (habe ich von hier)
2 Nelken
1 Messerspitze Zimtpulver
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
  2. Die Kokosmilch in ein kleiner Gefäss giessen und das Safranpulver hinein geben, Gefäss verschliessen.
  3. Die Schalotte schälen und hacken.
    Pfirsich entsteinen und in Würfel schneiden.
    Getrocknete Tomaten mit einer Küchenschere fein zerschneiden.
  4. In einer ofenfesten Pfanne das Kokosöl schmelzen, die Schalotte hinein geben und auf mittlerer Flamme etwa zwei Minuten dünsten.
  5. Pfirsich, getrocknete Tomaten, Lorbeer, 2 Prisen Salz, 8 Pfefferkörner, die beiden Nelken, 2/3 des Rosmarin und einen Thymianzweig dazugeben, dann das Fleisch auf das Ganze legen und mit Wasser anfüllen, bis dieses das Huhn beinahe bedeckt.
  6. Die Pfanne nun auf voller Flamme aufkochen, dann für etwa 2 Stunden in die Ofenmitte schieben.
    Etwa alle 20 Minuten erneut Sauce über das Fleisch giessen – nimm dazu am besten einen Esslöffel.
  7. Wenn die ganze Geschichte fertig ist, das Fleisch auf einen Teller legen und auf dem Herd bei höchster Flamme das Restwasser beinahe gänzlich einkochen, dabei ständig umrühren.
  8. Herdplatte ausschalten (Pfanne darauf stehen lassen) und die Safran-Kokosmilch in die nun sehr dicke Sauce giessen.
    Umrühren und probieren.
  9. Nun das Nachwürzen: Eventuell salzen, ganz sicher leicht pfeffern, eventuell etwas Honig und / oder Balsamico hinzufügen, dann den Zimt, den restlichen Rosmarin (fein zerschnitten) und Thymian (Blättchen abgezupft) dazugeben, nochmals umrühren.
  10. Das Fleisch nun wieder in die Sauce legen und auf der noch warmen Herdplatte etwa zwei Minuten ziehen lassen, dann das Ganze auf einem Teller anrichten und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.