Karottensalat mit gegrillter Ananas und Kürbiskernen

Karotten in Scheibchen, Stiften und gerieben zusammen mit im Backofen gegrillter Ananas und gerösteten Kürbiskernen an Zitronen-Balsamico Dressing.

Ich darf mich ja zu den grossen Fans verschiedener Salate zählen. Ein Salat gehört bei mir einfach immer dazu. Das tollste dabei ist, dass bei Rohkostsalaten das Aroma von frischen Kräutern so gut erhalten bleibt. Basilikum, Minze, Schnittlauch gehören zu einer Reihe von Küchenkräutern, die weder getrocknet, noch gefroren, noch lange gekocht nach etwas Grossartigem schmecken.
Basilikum verliert beinahe alles, während die Minze verliert ihre typische Frische und eine Vielzahl unterschwelliger Aromen wie Pfirsich oder Ananas einbüsst.

Bei den Salatzutaten brauche ich fast nur Gemüse – reine Blattsalate esse ich höchst selten. Dazu kommen dann immer frisch geröstete Kerne und Nüsse, leckeres Öl und einige Gewürze. Dazu bedarf es natürlich ein paar wichtigen Küchenwerkzeugen:

Gemüsehobel
Ich hab da ein ganz tolles Tool. Damit kannst du kleine Stiftchen, Scheibchen und Pommer innerhalb kurzer Zeit herstellen.
Hier findest du ihn: Gemüsehobel.

Pfanne zum Rösten
Eine kleine Pfanne extra zum Rösten von Kernen oder Gewürzen ist meega praktisch. Pinienkerne, Kürbiskerne, Gewürzmischungen sind damit sauber und schnell verarbeitet.

Das Grillieren der Ananas hat übrigens nicht nur den Effekt, dass damit ein lauwarmer Salat entsteht und die Frucht ein bisschen süsser wird, es verhindert auch, dass dein Mund sich nach dem Essen wie nach dem Durchmarsch eines ganze Battalion Wanderameisen anfühlt. Viele bekommen nämlich nach dem Verzehr einer frischen, rohen Ananas eine feuerrote Zunge und ein starkes Brennen in Mund und Rachen. Daran ist ein Enzym in der Ananas schuld, welches aber beim Erhitzen der leckeren Frucht zerstört wird. Also, ran an den Grill (oder den Ofen…)… !

Zutaten

400 g Karotten (am besten in verschiedenen Farben
1 Ananas (bzw. 1/3 davon)
20 g Kürbiskerne
20 g Zitronensaft (Saft einer halben Zitrone)
20 g Aceto Balsamico
10 g Leinöl
10 g Kürbiskernöl
1 Prise Salz
1 Prise Lavendelblüten
3 Körner Piment
eine Prise getrocknete Dillspitzen
Schwarzer Pfeffer
einige frische Minzeblätter
einige frische Basilikumblätter

Zubereitung

  1. Backofen auf 250 °C erhitzen (am besten die Grill-Funktion wählen).
  2. Die Schale der Ananas gut wegschneiden und zwei Drittel der Frucht in den Kühlschrank geben – du brauchst sie hier nicht.
  3. Einen Drittel der Ananas in fingerdicke Scheiben schneiden, auf ein Backpapier legen und auf der obersten Schiene des Ofens 5 Minuten grillieren.
  4. Die Ananas wieder herausnehmen und kurz auskühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit eine grosse Schüssel bereitstellen.
    Die Karotten mit dem Gemüsehobel und einer Gemüsereibe verschiedenst verarbeiten und alles in die Schüssel geben.
  6. Die Kürbiskerne in einer kleine Pfanne rösten, bis sie zu knacken beginnen.
    Dann sofort in die Schüssel geben.
  7. Die Ananasscheiben nun noch in Stückchen schneiden und in die Schüssel geben.
  8. Aus Zitronensaft, Balsamico, Öl, Salz, etwas Pfeffer und den Gewürzen ein Dressing mixen und dazugeben. Das funktioniert am besten, wenn du alles in ein kleines Konfitürenglas füllst und dann gut schüttelst.
  9. Minze und Basilikum fein dazuschneiden.
  10. Alles gut miteinander vermischen und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.