Kohlrabi mit Champignon und Bärlauch

Gebratene Stifte vom Kohlrabi mit Champignon, Tomatenmark, Senf und fein geschnittenem, frischem Bärlauch.

Fast wie Spinat habe ich den frisch gesammelten Bärlauch in diesem Rezept verwendet. Es sieht aus als wäre es wenig, doch die Menge war recht stattlich.

Wie ich schon geschrieben habe, bekomme ich im Frühling kaum genug davon. Ob im Salat, im Gemüse oder zu Fleisch und Fisch, der Bärlauch passt einfach überall. Und weil es eigentlich jedermann ganz einfach selber sammeln kann, ist das frische Küchenkraut umso wertvoller.

Kaum noch verbunden mit seinen Wurzeln, schon in der Küche angelangt strotzt das frische Grün nur so vor Aroma. Im Gegensatz zu Knoblauch, der über ähnliche chemische Komponenten verfügt, verliert Bärlauch seine Finesse ziemlich schnell. Je frischer, desto besser also.

Einen Tipp für das Sammeln habe ich noch: Man hört ja immer wieder von einer möglichen Vergiftung durch Maiglöckchen. Ich kann und will mir das einfach nicht erklären können. Erstens sehen die beiden ganz verschieden aus: Maiglöckchen wachsen die zweiten Blätter aus den Ersten heraus (anstatt dass alle aus dem Boden kommen) und dann wäre da noch die Sache mit dem Geruch… Nur einmal am Blatt geschnuppert entlarvt jede Verwechslung – der Duft nach Knoblauch sollte kaum zu verwechseln sein. Dazu kommt, dass da wo Bärlauch wächst, meist nichts anderes mehr Platz hat.

Zutaten

1 Kohlrabi
1 grosse Hand voll Bärlauch
150 g Champignon
1 EL Senf
1 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl
1 TL Kümmelsamen
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Den Kohlrabi schälen und harte Teile entfernen (Stielansatz). Danach fingerdicke Scheiben schneiden und diese zu fingerdicken Stiften verarbeiten.
    Die Champignon zu Scheiben schneiden.
  2. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl verteilen und vorheizen. Bei mittlerer Hitze die zwei Gemüse etwa 20 Minuten lang dünsten. Dabei mit einem Deckel zudecken und von Zeit zu Zeit umrühren.
  3. Kümmelsamen, Senf und Tomatenmark hinzufügen, etwas Wasser dazugeben und weitere 2 Minuten köcheln lassen.
  4. Währenddessen den Bärlauch gut waschen, fein schneiden und danach zum Gemüse geben.
  5. Ohne Deckel bei ständigem Umrühren noch eine Minute köcheln lassen, danach mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.