Kohlrabi mit Lauch und Vanille

Gebratene Stifte vom Kohlrabi mit Lauch, verfeinert mit etwas frischem Rosmarin, ein paar Tropfen Balsamico und gemahlener Vanille.

Kohlrabi verbindet man normalerweise kaum mit Dessertgewürzen wie der Vanille. Dabei finde ich, dass dieses Gemüse sehr wohl einen süsslichen Touch hat. Besonders wenn man es länger gart, so dass es gerade noch genügend Biss hat, um nicht lasch und matschig zu schmecken. Auch Lauch passt, wie ich das schon mehrere Male bemerkt habe, gut mit Vanille zusammen und so dachte ich, warum nicht die beiden zusammen zu nehmen?

Ich denke mir, dass sowohl Kohlrabi, als auch Lauch zu den eher nicht so wahnsinnig beliebten Gemüsen gehören. Dabei ist es genau solches “Grünzeug”, das wir bei und, zumindest auf dem Markt, fast das ganze Jahr über von lokalen Bauern kaufen können. Genau solches Gemüse, das wir viel mehr essen sollten – wobei ja überhaupt erst mehr Gemüse gegessen werden müsste.

Ich versuche dann stets, aus meinen “5-am-Tag” das Beste zu machen.

Zutaten

1 Kohlrabi, grosszügig geschält etwa 350 g
150 g Lauch
etwas frischer Rosmarin
2 EL Olivenöl
1 TL Aceto Balsamico
etwas gemahlene Vanille
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Den schon geschälten und abgemessenen Kohlrabi zuerst in fingerdicke Scheiben, dann in mundgerechte Stifte schneiden.
  2. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl verteilen und kurz vorheizen. Bei mittlerer Hitze die Kohlrabistifte rund um anbraten, so dass sie leicht golden werden (etwa 5 Minuten).
  3. Währenddessen den Lauch gut waschen und in Ringe schneiden.
    Ebenfalls die Nadeln des frischen Rosmarins fein hacken.
    Beides in die Bratpfanne geben und die Gemüse zusammen etwa 20 Minuten zugedeckt schmoren.
  4. Nach dem Schmoren mit Salz, Pfeffer, etwas Balsamico und einer Messerspitze gemahlener Vanille abschmecken. Nochmals gut umrühren und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.