Kohlrabi mit Tomaten Haselnuss Sauce und Vanille

Kohlrabi, sanft gebraten an einer herbstlich aromatischen Sauce aus Tomaten und fein gemahlenen Haselnüssen, abgerundet mit echter Vanille.

Ich habe seit zwei Jahren die Saisonküche abboniert, ein kleines Genuss- und Rezeptemagazin aus der Schweiz, zusammenhängend mit der MIGROS-Genossenschaft. Nun habe ich in der letzten Ausgabe gelesen, dass die “neue” Top-Kreation die Kombination von Tomate und Vanille sei…
Ich musste echt schmunzeln, denn das mache ich schon lange so
🙂 (siehe hier)

Ich will aber mal nicht so sein, denn der Artikel hat mich doch ziemlich “glustig” gemacht und ich musste die mir altbekannte Liebschaft zweier Zutaten einfach wieder einmal geniessen.

Besonders gut kommt die Vanille meiner Meinung nach ja eh in pikanten Speisen und nicht im Dessert, denn oft habe ich das Gefühl dass der Zucker die Komplexität feiner Aromen überdeckt. Auch passt der Kohlrabi mit seinem mild saftig-süsslichen Gout perfekt zur Vanille und durch diese auch zur Tomate.

Zutaten

250 g Kohlrabi, geschält und in fingerdicke Stifte geschnitten
250 g sehr reife Tomaten, in Würfel geschnitten
1 frischer Rosmarinzweig
1 frischer Zweig Thymian
1/2 Vanilleschote
2 Blatt Lorbeer
20 g Haselnüsse, geröstet
Olivenöl
1 TL Aceto Balsamico
1/2 TL Ahornsirup
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. In einer kleinen Pfanne etwa einen Esslöffel Olivenöl verteilen und die Tomatenwürfel darin auf mittlerer Flamme etwa 3 Minuten dünsten.
    Dann etwas Salz hinzufügen, Balsamico, Ahornsirup, Rosmarin- und Thymianzweige, Lorbeer und Vanille dazugeben.
    (Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, mit einem Teelöffel das Mark ausschaben, Schote und Mark separat zur Sauce geben).
  2. Etwas Wasser angiessen und zugedeckt auf mittlerer Flamme etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Die gerösteten Haselnüsse mit einem Mixer oder Mörser so fein wie möglich mahlen.
  4. In einer Bratpfanne etwa zwei Esslöffel Olivenöl verteilen und die Kohlrabi-Stifte darin bei mittlerer Hitze unter ständigem Umrühren etwa 5 Minuten braten.
    Dann etwas Wasser und Salz dazugeben und kochen lassen, bis das Wasser wieder verdunstet ist.
  5. Das Haselnuss-Pulver in die Tomatensauce einrühren, abschmecken (eventuell Nachwürzen) und dann die Sauce mit dem Kohlrabi vermischen.
  6. Mit frisch gemahlenem Pfeffer garnieren und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.