Kürbis mit Radicchio, Tomaten und Walnuss Pesto

Im Ofen gerösteter Kürbis mit gebratenem Radicchio, Schalotte und Tomaten, garniert mit einem Pesto aus Basilikum und Walnüssen.

Der Radicchio oder auch Ciccorino Rosso ist ein Salat – also Rohkost… ? Naja, ich habe für dieses Rezept das erste Mal dieses violette, leicht bittere Gemüse gekocht und war ziemlich begeistert davon. Das Bittere lässt sich nämlich beim Garen gut neutralisieren.

Mit anderen Salaten habe ich durchaus schon gute Erfahrungen gemacht: Endivie, Lattich und auch Spinat – letzterer wird ja auch als Rohkostsalat aufgetischt – all diese haben hervorragend geschmeckt.
Ich war beim Radicchio dennoch zuerst etwas skeptisch, da ich vom ebenfalls bitteren Rucola weiss, dass zu langes Garen ihn umso bitterer macht. Doch beim Ciccorino Rosso scheint dies nicht so. Zurück bleibt nur eine leichte Bitterkeit, die aber vom Kürbis und vom leicht angesüssten Pesto übertönt wird.

Zutaten

250 g Kürbis, entkernt
250 g Cherrytomaten
150 g Radiccio (ein halber Salatkopf)
1 Schalotte
20 g Basilikum
30 g Walnüsse
20 g Haselnuss- der Olivenöl
2 EL Olivenöl
ein paar Tropfen Ahornsirup
1 TL Aceto Balsamico
1 Prise Zimt
Schwarzer Pfeffer
Salz

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Das Kürbisfleisch in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Etwas Salz und einen Esslöffel Olivenöl dazugeben und gut mischen.
    Die Würfel auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und etwa 30 Minuten im Ofen rösten.
  3. Wenn der Kürbis fertig ist, diesen aus dem Ofen nehmen und auf die Seite stellen.
  4. Die Schalotte schälen und hacken; Radicchio in fingerdicke Streifen schneiden; Tomaten in Stücke schneiden.
  5. Etwas Olivenöl in einer grossen Bratpfanne verteilen, Schalotte dazugeben, erhitzen und einige Sekunden dünsten, den Radicchio dazugeben und unter ständigem Umrühren etwa 3 Minuten stark anbraten, bis der Salat zusammenfällt.
  6. Tomaten dazugeben, mit Zimt, Balsamico und Salz würzen und weitere 3 Minuten braten.
  7. Den Kürbis dazugeben und den Herd auf niedrigste Stufe stellen.
  8. Das Basilikum, Walnüsse, 20 g Haselnuss- oder Olivenöl, eine Prise Salz und ein paar Tropfen Ahornsirup in den Mixer geben, alles zu einem glatten Pesto mixen und damit das Gemüse garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.