Kürbis mit Tomaten, Fenchel und Safran

Gebratene Stücke vom Hokkaido Kürbis mit Schnitzen vom Fenchel und Cherrytomaten an einer Sauce aus in Kokosmilch eingelegtem Safran.

Vier, nein fünf meiner absoluten Lieblinge in einem: Vom Kürbis über den Fenchel, die Kokosnuss und Tomaten bis hin zum Safran, alles ist dabei.Genau so sieht für mich eine “Gemüsebeilage” für einen Wohlfühl-Abend aus.

Fenchel habe ich schon als kleines Kind gemocht. Redet man sonst oftmals davon, dass es schwierig sei, seine Kinder mit ausreichend Gemüse zu ernähren, weil diese das Grünzeug stets verneinen würden, gab es bei mir zumindest beim Fenchel absolut keine Zurückhaltung – Mum musste immer eine Extraportion kochen und ich habe ihr dann sogar das Kochwasser weggesoffen (damals hat sie den noch in Brühe gekocht, bevor wir beim Dämpfen angelangt sind).
Später dann hab ich mich regelrecht in Fenchelsalate aller Art vernarrt. Ob einfach so für sich, mit Karotten, Apfel oder exotischen Früchten, ich mochte sie alle.
Ich habe sie sogar selbst angebaut – nicht für die Knollen, die sind leider nie wirklich gut geworden, aber für das Fenchelgrün. Dieses habe ich, wenn vorhanden, stets als Garnitur verwendet. Ebenfalls habe ich mich, wenn ich Fenchel im Garten hatte, an den seltenen Raupen des Schwalbenschwanzes erfreut, die anscheinend ebenfalls Gefallen am zarten Grün finden.

Schöne Erinnerungen sind also mit diesem einfachen Gemüse verbunden und so schön und lecker soll er auch sein, der Fenchel auf meinen Tellern heute. Zumindest bei diesem Rezept ist das gelungen.

Zutaten

300 g Kürbis
200 g Fenchel
100 g Cherrytomaten
125 ml Kokosmilch
1 Prise Safranfäden
1 Prise Zimt
1 TL Balsamico
2 EL Olivenöl
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Den Safran in der Kokosmilch einlegen und ziehen lassen.
  2. Den Kürbis aufschneiden und entkernen. Stücke wegschneiden, so dass du etwa 300 g zum Kochen hast. Den Rest in Folie packen und in den Kühlschrank stellen.
    Das Kürbisfleisch nach Belieben würfeln.
  3. In einer Bratpfanne das Olivenöl verteilen und bei mittlerer Hitze die Kürbiswürfel unter gelegentlichem Umrühren etwa 10 Minuten braten.
  4. Cherrytomaten halbieren, Fenchel in fingerdicke Schnitze schneiden und beides dazugeben.
    Mit Salz und Balsamico würzen und zugedeckt für weitere 15 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Kokosmilch angiessen und das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Zimt abschmecken. Nochmals alles gut mischen und eventuell mit etwas Fenchelgrün garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.