Kürbis Spalten mit geräuchertem Lachs umwickelt

Kürbis von geräuchertem Lachs ummantelt und glasiert mit einer Paste aus Olivenöl, Honig, geriebenem Knoblauch, Pfeffer und Paprika.

Letzten Sonntag war ich wieder einmal ohne Rad bei den Eltern – mir war es draussen wirklich zu kalt und die Motivation für 3 Stunden frische, extrem kalte Luft, eine davon vor Sonnenaufgang, ist nicht nur ausgeblieben, die Motivation hat sich regelrecht versteckt. Da die Suche nach der verlorenen Motivation wohl den gesamten Morgen in Anspruch genommen hätte, habe ich den Zug genommen – verbunden mit einer kleinen Runde Jogging immer noch genug Bewegung.

Aber darum geht es eigentlich gar nicht…
Bevor ich wieder nach Hause bin und mich meine Eltern an den Bahnhof begleitet haben, gingen wir noch kurz durch die kleine Coop-Filiale, um Gemüse zu kaufen. Beim Vorbeigehen am Fisch-Sortiment bemerkte ich, wie eine Verkäuferin zwei Pack Pazifischer Wildlachs, kaltgeräuchert, herausnahm und sie in ein Kistchen legte – ich fragte sie, ob sie diese jetzt in Aktion geben würde. Treffer!
Meine Mum meinte gleich, ob ich denn eines haben wolle – ich, der ich diese Delikatesse schon länger nicht mehr genossen habe, konnte da doch nicht widersprechen…

Mama sei dank habe ich also diese richtig leckeren Kürbisspalten zubereiten können – normalerweise machen das ja diverse Blogger mit Parmaschinken. Diese Version ist für alle Fischliebhaber.
Damit der Kürbis saftig weich wird, habe ich ihn zuerst solo im Ofen gegart und erst am Ende für wenige Minuten zusammen mit Lachs und Würzpaste geröstet.

Zutaten

1 kleiner Kürbis, ca. 400 g – du sollst daraus 8 Spalten schneiden
(ja, richtig bemerkt, eine Spalte hat es leider nicht auf das Bild oben geschafft…)
100 g geräucherter Lachs
2 Zehen Knoblauch
1 frischer Zweig Rosmarin
1 EL Olivenöl
1/2 bis 1 TL Honig
2 Prisen Paprikapulver
Schwarzer Pfeffer
Salz

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Den Kürbis aufschneiden, entkernen, in acht Spalten schneiden und auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen.
    So kommt er für 20 bis 30 Minuten in den Ofen. Er soll danach gar sein (eventuell prüfen mit einer Gabel).
  3. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 200 °C heizen.
  4. Den Lachs auf acht Streifen aufteilen. Auf jedem Streifen einige Rosmarinnadeln verteilen und die Kürbisspalten damit umwickeln, so dass der Rosmarin zwischen Lachs und Kürbis ist.
  5. Aus Olivenöl, Honig, geriebenem Knoblauch, Pfeffer und Paprika eine Würzpaste mischen.
    Jede Spalte mit Hilfe eines Pinsels auf ihrer Oberseite (wie im Bild) mit der Würzpaste bepinseln.
    So kommt das Ganze für nochmals 7 Minuten in den Ofen.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.