Lachs in Peperoni Fenchel Sauce

Pochierter Lachs in einer Sauce aus gegrillter und geschälter Peperoni und Fenchel, gewürzt mit Lorbeer, Paprika und frischem Fenchelgrün.       

Wie man das von Fleisch kennt, gibt es auch beim Fisch völlig einwandfreie Stücke, die anscheinend keiner richtig gerne haben will. Dazu gehören beim Lachs zum Beispiel jene Teile, die sich direkt vor der Schwanzflosse befinden.

Wenn mein Fischhändler Lachs vergünstigt anbietet, so sind es meistens genau diese Stücke, die ich mit dann voller Vorfreude unter den Nagel reisse.

Ich habe den Versuch schon gemacht, und diese Stücke gebraten, aber das Ergebnis mag ich nicht ganz so gerne, wie wenn ich die saftigen Steaks aus dem vorderen Teil des Fisches brate. Deshalb habe ich mit mal gedacht, man könne die Schwanzteile pochieren – also in einer Sauce garziehen lassen. Und siehe da, der Saft bleibt perfekt erhalten.

Zutaten

1 Portion Lachs, am besten mit Knochen und vom Schwanzende
1 grosse rote Peperoni
2 Zehen Knoblauch
1 Schalotte
1 Fenchelknolle
frisches Fenchelkraut
frischer Rosmarin und Lorbeer
2 EL Tomatenmark
1 EL Olivenöl
75 ml Kokosmilch
1 TL Aceto Balsamico
Salz
Schwarzer Pfeffer

 Zubereitung

  1. Den Backofen auf 220 °C Grill-Umluft-Kombination vorheizen.
    Der Peperoni den Deckel abschneiden und so gut wie möglich entkernen. Danach die Peperoni im Ofen auf einem mit Backpapier belegten Blech etwa 15 Minuten rösten, bis die Haut Blasen wirft und stellenweise braun bis schwarz wird.
  2. Die Peperoni aus dem Ofen nehmen und die Haut abziehen.
  3. Die Schalotte und die Knoblauchzehen schälen und hacken.
    Die Peperoni in Würfelchen schneiden.
  4. In einer kleinen Schmorpfanne einen Esslöffel Olivenöl erwärmen und die Schalotte mit dem Knoblauch darin kurz glasig dünsten.
    Danach die Peperoni hinzufügen und ebenfalls kurz mitdünsten, bevor das Tomatenmark, sowie etwas Aceto Balsamico, frischer Rosmarin und zwei Lorbeerblätter dazukommen.
    Etwas Wasser dazugeben und das Ganze auf mittlerer Flamme etwa zehn Minuten köcheln lassen.
  5. Den Fenchel in Spalten schneiden und danach in die Sauce legen. Das Ganze muss nun 15 Minuten köcheln.
  6. Jetzt kommt der Lachs dazu: Die Fischstücke einfach leicht in die Sauce drücken, das Ganze mit einem Deckel zudecken und weitere 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, je nachdem wie dick dein Fisch ist.
    Nach 7 bis 10 Minuten solltest du den Fisch wenden.
  7. Am Schluss den Lachs aus der Sauce heben und in eine Schüssel legen.
    Die Peperonisauce mit Kokosmilch vermengen und danach mit Salz, Pfeffer und frischem, fein zerschnittenen Fenchelkraut abschmecken. Eventuell kannst du noch Paprikapulver hinzufügen, dann nochmals gut umrühren und die Sauce über dem Fisch verteilen.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.