Lachs in Senf Honig Dill Sauce

Filet vom Lachs, auf der Hautseite kross gebraten, und in einer Sauce aus Senf, Honig, Kokosmilch und Dill saftig vollendet.

Gestern war ich beim Migros einkaufen. Normalerweise vermeide ich den Kauf von tierischen Produkten im Supermarkt, doch man soll ja auch Ausnahmen machen können. Gestern lag dann also ein schönes Stück Bio-Lachs auf meinem Kassenlaufband. Sie hatten bei der Fisch Theke richtig schöne, dicke Lachsfilet mit Haut und ich hatte einfach richtig Lust auf diesen Fisch.

Biolachs unterscheidet sich von konventionellem Lachs – nicht nur wegen den Haltungsbedingungen, nein, auch ich als aufmerksamer Konsument stelle Unterschiede fest. Das beginnt schon beim Betrachten: Während das konventionelle Tier “dank” “speziellem” Futter sehr schnell heranwächst, hat ein Biotier mehr Zeit für seine Entwicklung. Die Folge ist, dass das konventionelle Stück weitaus dickere Fetteinlagerungen hat.
Der Geschmack ist beim Biolachs kräftiger, ausgewogener, wohingegen ein Normalo, dank des höheren Fettanteiles, etwas saftiger schmeckt.

Richtig zubereitet wird aber jedes Fischfilet zu einer wahren, saftigen Delikatesse. Ich rate deshalb stets zum Kauf von Filets mit Haut. Diese schützt beim Braten das Fleisch vor dem Austrocknen.
Einseitig bei mittlerer Hitze auf der Haut braten bis diese golden gebräunt ist, danach das Filet wenden und in einer Sauce fertig pochieren. Dadurch wird eine Seite kross, mit intensiven Röstaromen, das Fleisch aber bleibt zart und saftig.

Zutaten

1 Filet vom Lachs, Bio(!) oder MSC-Wildfang(!)
1 Schalotte
3 EL Senf
1 EL Tomatenmark
1 TL Honig
1 Hand voll frischer Dill
125 ml Kokosmilch
3 EL Kokosmilch
Salz
Weisser Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Schalotte schälen und hacken.
    In einer kleinen Pfanne einen Esslöffel Kokosöl schmelzen und die Schalotte darin vorsichtig für 3 Minuten dünsten.
    Senf, Tomatenmark und etwas Wasser hinzufügen, gut mischen und etwa 5 Minuten köcheln lassen.
    Sauce mit der Kokosmilch ergänzen, mit Honig, Salz und etwas Pfeffer abschmecken.
  2. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Kokosöl schmelzen und stark erhitzen.
    Hitze auf Mitte schalten und das Lachsfilet mit der Hautseite nach unten ins Öl legen.
    Für etwa 5 Minuten so braten lassen, die Haut sollte danach golden scheinen, die Oberseite noch teilweise roh sein.
  3. Filet wenden und sofort die Sauce rund herum giessen und auf niedrigste Flamme schalten.
    Den Fisch nun für weitere 2 bis 5 Minuten – je nach dicke – in der Sauce fertig garen lassen.
  4. Mit den frischen Dillspitzen garnieren und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

2 Kommentare

  1. Lieber Simon,
    seit ich Deinen Blog kenne, verwende ich Kokosmilch – eine wirkliche Entdeckung! Eines meiner Lachsrezepte ähnelt dem Deinen (nur 2 EL Dijonsenf und kein Tomatenmark, dafür Noilly Prat und Orangensaft), deshalb habe ich heute Deine Version gekocht. Was soll ich sagen: bei uns (im Land zwischen den Meeren!) kommt in Zukunft Deine Interpretation auf den Tisch.
    Dank und herzliche Grüße,
    Sandkorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.