Lachs mit Apfelwein Kaffee Sauce

Gebratener Lachs in einer Sauce aus eingekochtem Apfelwein, Kokosmilch, Schalotte und Kaffee, garniert mit frischem Rosmarin.

Nach langer Abstinenz, wegen Stress für den Magen, habe ich wieder mit dem Genuss von Kaffee begonnen. Am liebsten bereite ich aus meinen eigenen, frisch gerösteten Bohnen einen leckeren Filterkaffee zu. Kaffeeexperten zufolge kommen so die ganzen feinen Aromen am besten zur Geltung. Ob es denn so auch schmeckt, das ist meist eine Sache der Röstung: Guter Filterkaffee benötigt eine hellere, aber langsame Röstung, wie sie im Supermarkt kaum zu bekommen ist.

Ich röste meinen Kaffee selber, aber man kann auch mit geröstet gekauftem Kaffee dieses Rezept gelingsicher nachkochen. Am besten kaufe man sich seine Bohnen von einer Rösterei. Dies dürfte kaum schwierig zu bewerkstelligen sein, schiessen diese Lokale doch derzeit wie Pilze aus dem Boden (für die Schweiz gebe ich auf Anfrage gerne Tips).

Kaffee frisch vom Spezialitätenröster zeichnet sich dadurch aus, dass erstens die Rohbohnen von höchster Güte sind und zweitens es sich um eine schonende Röstung handelt. Es geht dabei nicht nur um den Geschmack, sondern auch um die Verträglichkeit. Das aggressive Stöffchen, genannt Chlorogensäure, sorgt nämlich dafür, dass manche sagen, sie vertragen keinen Kaffee. Dieser Bestandteil geht aber bei genügend langsamer Röstung (16 Minuten plus) verloren.

Warum nun der Lachs so gut zum Kaffee passt, das vermag ich kaum zu beschreiben. Es ist halt so ein Ding, das man selber einmal erfahren muss!

PS: Die Kaffeebohnen auf dem Foto sind nur noch da drin, damit es auf dem Foto nach etwas aussieht. Die musste ich vor dem Essen noch entfernen 🙂

Zutaten

1 Portion Lachs
1 frischer Zweig Rosmarin
2 EL Kaffeebohnen
1 Schalotte
3 EL Kokosöl
125 ml Kokosmilch
2.5 dl Apfelwein
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Den Apfelwein in eine Pfanne geben und auf wenige Esslöffel Volumen einkochen.
  2. Die Kokosmilch in einer weiteren Pfanne erwärmen (nicht kochen)  und die Kaffeebohnen darin etwa 10 Minuten ziehen lassen.
    Danach die Kokosmilch durch ein Sieb giessen und die Bohnen entfernen.
  3. Die Schalotte schälen und hacken.
    Die Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen.
  4. In einer kleinen Pfanne einen Esslöffel Kokosöl erhitzen und auf niedriger Stufe die Schalotte mit den Rosmarinnadeln und etwas Salz vorsichtig andünsten.
    Nach einer Minute den eingekochten Apfelwein dazugeben und etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Kokosmilch dazugiessen und den Herd ausschalten. Nun nur noch ziehen lassen, bis der Fisch fertig ist.
  6. Jetzt erst in einer Bratpfanne zwei Esslöffel Kokosöl schmelzen und bei hoher Flamme den Lachs braten.
    Sobald der Fisch gar ist, die Kaffeesauce hinzugiessen und das Ganze eine Minute durchziehen lassen.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.