Lachs mit Cherrytomaten Estragon Sauce

Lachs, gargezogen in einer Sauce aus gebratenen Cherrytomaten, Schalotte und Kokosmilch, verfeinert mit frischem Estragon.

Lachs ist und bleibt ein königlicher Fisch. Ich liebe sein charakteristisches Aroma, sein saftiges Fleisch und nicht zuletzt seinen Nährwert. Gerade bei Paleo ist es wichtig, dass der Anteil von Protein an der täglichen Kalorienaufnahme nicht zu gross wird. Deshalb sind Fische und Fleisch mit hohem Fettanteil ideal.

Eigentlich eignet sich Lachs perfekt zum Grillen oder Braten. Hin und wieder mag ich ihn dennoch pochiert, also “gekocht” in einer Sauce. Dieses Rezept ist eine Mixform: Dadurch dass die Cherrytomaten am Anfang gebraten werden und der Lachs in der selben Pfanne landet, erfährt letzterer niemals diese hohe Temperatur, die man hätte, briete man den Fisch einzeln und vor dem Gemüse.
Dadurch bleibt die zarte Seite des Lachsaromas erhalten.

Zutaten

1 Portion Lachs
250 g Cherrytomaten
1 Schalotte
1 Hand voll frischer Estragon
1/2 TL Aceto Balsamico
2 EL Kokosöl
125 ml Kokosmilch
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Die Schalotte schälen und hacken.
    Die Cherrytomaten vierteln.
  2. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Kokosöl schmelzen, erhitzen und diese vorbereiteten Zutaten gleich zusammen ins Öl geben. Unter ständigem Umrühren auf hoher Flamme etwa 2 Minuten braten.
  3. Hitze auf Mitte reduzieren und das Gemüse an den Pfannenrand schieben.
    Den Lachs nun in die Mitte geben und das Ganze zugedeckt etwa 5 Minuten garen lassen.
  4. Lachs auf einen Teller legen und die Kokosmilch zu den Tomaten giessen.
    Die Blätter des Estragons abzupfen und dazugeben, die Stiele fein hacken und ebenfalls verwenden.
  5. Gut umrühren, mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken.
    Den Fisch nun nochmals in die Sauce legen und für etwa 3 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.