Lachs mit Fenchel, Dill und Blütenpollen

Gebratene Steaks vom Lachs mit Schnitzen vom Fenchel, etwas Weisswein, Kokosmilch und frischem Dill, garniert mit Blütenpollen.

Gestern wurde ich 25(!) Jahre alt. Wow, jetzt bin ich auch schon fast alt geworden… Naja. Ich pflege zu sagen, dass man nicht älter, sonder gescheiter wird. Mit jedem Jahr lernt man ja neue Dinge dazu.

Nun, ich hab es mir gut gehen lassen und dazu gehört natürlich ein Essen, was man richtig gern hat. Es gab Zoodles mit scharfer Tomatensauce, eine Speise, die ich richtig lieb gewonnen habe und natürlich einen meiner Lieblingsfische, den Lachs.

Als besonderes Extra und zum Ausgleich der Säuren im Weisswein, mit dem ich Fenchel und geröstete Kräuter in der Fischpfanne abgelöscht habe, verwendete ich Blütenpollen. Das sind nicht jene fliegenden, kaum sichtbaren Partikel welche Allergikern im Frühling und Sommer zu schaffen machen, sondern Klumpen von Pollen der Blüten, welche die Bienen während ihrer Ausflüge besuchen. Solche Blütenpollen gelangen nie in die Luft, da sie sich ja auf anderem Wege verbreiten.

Sehen kann man dieses kostbare Produkt an den Bienen. Die “Höschen”, also die dicken gelben Klümpchen, die sie an ihren Beinchen tragen, das sind genau diese Pollenpakete. Pollen sind bis an den Rand mit Enzymen, Mineralstoffen und Proteinen gefüllt – eine wertvolle Nahrungsergänzung. Daneben schmecken sie aber auch hervorragend: Leicht süsslich, blumig, wie ein kräftiger Honig.

Zutaten

1 Portion Lachs (Steak)
1 kleiner Fenchel (etwa 200 g)
10 g frischer Dill
etwas frischer Salbei
2 EL Kokosöl
100 ml Kokosmilch
1 dl Weisswein
1 TL Blütenpollen
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Den Backofen auf 150 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  2. Den Fenchel der Länge nach in fingerdicke Spalten schneiden.
    Die Salbeiblätter vom Zweig zupfen.
  3. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Kokosöl schmelzen und erhitzen.
    Den Lachs hineinlegen, Fenchel und Salbei dazugeben und zugedeckt 4 bis 5 Minuten braten.
  4. Deckel kurz entfernen, den Fisch wenden und die Fenchelschnitze kurz umrühren.
    Nochmals 4 Minuten braten.
  5. Den Lachs auf einen Teller in den Ofen geben und dort etwa 5 Minuten fertig garen.
  6. Den Fenchel sogleich salzen und mit Weisswein ablöschen. Diesen wieder einkochen, dann den frischen Dill mit einer Schere fein dazuschneiden.
    Die Kokosmilch dazugiessen. Ein paar Blütenpollen in die Sauce mischen und nochmals gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Am Schluss den Fisch mit der Sauce garnieren und mit ein paar weiteren Blütenpollen garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.