Lachs mit Fenchel, Maroni und Safran

Gebratener Lachs am Knochen mit gebratenem Fenchel und Maroni an einer Sauce aus Kokosmilch und Safran, aromatisiert mit frischem Salbei und Dill.

Was mit einer Umstellung meines Frühstücks begonnen hat, endete damit, dass ich einen Tiefkühler voller geschälter Maroni hatte. Dies verleitete mich dazu, die süssen Nussfrüchte in allen möglichen Speisen zu verwenden. So lernte ich deren erstaunliche Vielseitigkeit kennen und schätze die kompakte Aromabombe mittlerweile so sehr, dass ich mich bei jeder Kastanie auf der Gabel auf das gleich kommende Erlebnis freue.

Hier in diesem Rezept werden die Kastanien zusammen mit dem Fenchel über einige Minuten gebraten. Dadurch werden sie zu besonders süssen “Inseln” in diesem Fischgericht.

Zum Thema Lachs hatte ich vergangenes Wochenende ein kleines “Gourmetgespräch”. Wie eigentlich bei jedem Tier ist auch hier meine Meinung, dass alles wo noch Knochen dran sind, nicht nur mehr Geschmack, sondern auch weniger Abfälle produziert. Beim Lachs ich es zudem so, dass sein Fleisch viel saftiger bleibt, solange man die Gräten mitgart.
Für dieses Rezept habe ich mir etwas ganz besonderes besorgt, nämlich die Schwanzstücke des edlen Fischs. So hat man eigentlich ein doppeltes Filet, beidseitig eingeschlossen von Haut und besonders aromatisch.

Zutaten

1 Portion Lachs
2 kleine bis mittlere Fenchelknollen
100 g Maroni, geschält
etwas frischen Salbei
etwas frischen Dill
1 EL Tomatenmark
1/2 TL Balsamico
125 ml Kokosmilch
2 EL Olivenöl
1 Prise Safranfäden
Weisser Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Backofen auf 80 bis 100 °C vorheizen. Einen Teller in den Ofen legen.
    Den Safran in der Kokosmilch einlegen.
    Den Fenchel zuerst der Länge nach halbieren. Jede Hälfte ebenfalls der Länge nach in drei bis vier Schnitze teilen.
  2. In einer grossen Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl verteilen und auf mittlerer Hitze kurz vorheizen.
    Fenchel auf die Schnittflächen in die Pfanne legen, Maroni hinzufügen und leicht salzen. Einen Deckel auf die Pfanne geben und das Ganze etwa 5 Minuten braten lassen.
    Fenchel wenden, so dass die andere Schnittfläche unten liegt und nochmals 5 Minuten braten.
  3. Das ganze Gemüse an den Pfannenrand schieben und den Lachs mit den Salbeiblättern in der Mitte braten. Die Garzeit ist je nach Dicke für jede Seite etwa 4 bis 6 Minuten.
  4. Lachs aus der Pfanne nehmen und auf dem Teller im Ofen warm halten.
    Tomatenmark zum Fenchel geben, erst den Balsamico, dann die Kokosmilch mit dem Safran hinzufügen. Gut umrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Dill garnieren. Den Lachs mit dem Gemüse anrichten und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.