Lachs mit Kapern Oliven Dörrtomaten Sauce

Tranchen vom Lachs mit einer Sauce aus Kapern, Grünen Oliven und getrockneten Tomaten, gebunden mit Kokosmilch und mit Thymian und Basilikum garniert.

Montag Abend gibt’s bei mir meistens Lachs. Seit ich diesen MSC-zertifizierten Wildlachs im Tiefkühler von Coop entdeckt habe, der ausführliche Eigentest das “OK” Siegel gegeben hat (OK für herausragenden Geschmack) darf ich mich daran erfreuen.

Mageren Wildlachs zuzubereiten ist dabei nicht ganz so easy wie einen fetten Zuchtlachs. Letzterer trocknet viel weniger aus, das Fett verhindert dies einfach. Ich kombiniere deshalb bei der Zubereitung starkes Braten mit sanftem Pochieren – aussen knackig aromatisch, innen saftig und zart.

Da Lachs ein starkes Eigenaroma hat verträgt er sich auch mit etwas kräftigeren Saucen und als grosser Kapern-Fan, der nun schon seit ein paar Tagen auf Entzug war (vergessen einzukaufen), wurde es höchste Zeit für eine ordentliche Dosis  😀

Zutaten

1 Portion Lachs (wild, Tranchen oder Filet, MSC ! )
1 Schalotte
2 EL Kapern
10 Grüne Oliven, entsteint
15 g getrocknete Tomaten
125 ml Kokosmilch
Olivenöl
Kokosöl
1 Hand voll frisches Basilikum
2 Zweige frischer Thymian
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Schalotte schälen und hacken.
  2. Eine kleine Pfanne kurz auf mittlere Stufe vorheizen, Olivenöl darin verteilen und die Schalotte bei gutem Umrühren darin zwei Minuten dünsten.
  3. Kapern und Grüne Oliven dazugeben, die getrockneten Tomaten grob hacken und ebenfalls dazugeben.
    Ein bisschen Wasser angiessen, den Deckel auf die Pfanne geben und auf mittlerer Stufe 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Deckel entfernen, Wasser einkochen lassen, dann die Kokosmilch angiessen, pfeffern, Herdplatte auf niedrigste Stufe stellen und den Deckel wieder auflegen.
  5. Eine grosse Bratpfanne auf maximaler Heizstufe vorheizen, Kokosöl darin verteilen und den Lachs beidseitig je 1 bis 2 Minuten braten.
  6. Die Sauce dazugiessen, Herdplatte ausschalten und zugedeckt etwa 2 Minuten ziehen lassen.
  7. Einige frische Thymianblättchen dazugeben, Basilikumblätter ganz oder grob zerzupft dazugeben, eventuell ein wenig salzen und pfeffern, dann umrühren und den Fisch mit der Sauce anrichten.
    Fertig, guten Appetit!

2 Kommentare

  1. Super lecker, einfach und schnell nachzukochen, schmeckt auch ohne Oliven (waren keine mehr da).Die Krönung sind die Kapern, ich liebe diesen Geschmack, schon seit ich ein Kind bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.