Lamm mit Apfel, Steinpilz Sauce und Zucchini

Geschmorte Schulter vom Lamm an einer Sauce aus Weisswein, Apfel und Steinpilzen, gewürzt mit frischen Kräutern und mit Kokosmilch und Zucchini abgerundet.       

Seit ich diesen Schmortopf besitze, kaufe ich mir regelmässig so richtig tolle Schmorstücke und erfreue mich daran, dem Essen zuzusehen, wie es fertig wird, wie es Geschmack entwickelt, wie es immer zarter wird. Ja, ich bin ein riesiger Schmorgericht-Fan!

Besonders gerne mag ich natürlich Lammfleisch und wenn es dann noch am Knochen hängt, ist es mir umso lieber. Haha, gestern bin ich, wie ich den Knochen ganz freigegessen hatte, aufgestanden und zu meinem kleinen Werkzeuglager gegangen – der Hammer hat mir dann den Weg zum leckersten bereitet, was solch ein Stück zu bieten hat: Dem Knochenmark.

Neben Zeit ist das A und O eines Schmorgerichtes die richtige Würze. Dafür verwende ich am liebsten frische und getrocknete Kräuter, sowie Pilze – meist einen ganzen Berg davon (von den Kräutern). Zu Lamm passen neben dem Rosmarin auch Majoran und getrocknetes Basilikum.

Zutaten

1 Portion Lammschulter
1 Apfel
2 Zehen Knoblauch
1 Schalotte
1 Zucchini
frischer Lorbeer, Rosmarin und Salbei
2 EL Tomatenmark
10 g getrocknete Steinpilze
1 EL Kokosöl
1 EL Olivenöl
10 g Butter
1 dl kräftiger Weisswein
75 ml Kokosmilch
4 Wacholderbeeren
6 Nelken
getrockneter Majoran und Basilikum
Salz
Schwarzer Pfeffer

 Zubereitung

  1. Die Schalotte schälen und an ihr zwei Lorbeerblätter mit Hilfe von jeweils drei Nelken befestigen.
    Die Knoblauchzehen schälen und leicht anquetschen.
  2. In einem Schmortopf einen Esslöffel Kokosöl schmelzen und erhitzen.
    Das Lammfleisch darin bei mittlerer Flamme rundum golden anbraten. Gegen Ende des Bratens die Knoblauchzehen und die Schalotte, sowie das Tomatenmark, etwas Rosmarin und die Wacholderbeeren hinzufügen. Kurz darauf das Ganze mit Weisswein und eventuell etwas Wasser ablöschen.
  3. Aufkochen und sicherlich 90 Minuten schmoren lassen.
  4. Gleichzeitig die Steinpilze etwa 15 Minuten in ganz wenig heissem Wasser einweichen und danach ebenfalls in den Schmortopf geben.
  5. Nach der ersten Zeitspanne den Apfel entkernen und in Schnitze schneiden. Etwa einen Drittel davon direkt zum Fleisch geben.
    Weitere 30 Minuten schmoren lassen, diesmal mit leicht geöffnetem Deckel, so dass danach die Sauce stetig einkochen kann.
  6. Die Zucchini in fingerdicke Scheiben schneiden und in einer kleinen Pfanne mit etwas Olivenöl beidseitig golden braten (das dauert etwa 4 Minuten je Seite).
    Gleichzeitig die restlichen Apfelschnitze mit etwas Butter in einer kleinen Bratpfanne schmoren lassen.
    Wenn die Zucchini fertig ist, einige frische, fein zerschnittene Salbeiblätter, sowie etwas gehackten Rosmarin dazugeben und nur noch ziehen lassen.
  7. Sobald das Lamm fertig ist, das Fleisch auf einen Teller legen, die Zucchini in die Sauce geben und dort die Kokosmilch hineingiessen.
    Das Ganze danach mit Salz und Pfeffer, sowie mit etwas Majoran und getrocknetem Basilikum abschmecken.
    Nochmals gut umrühren, dann die Sauce mit den Zucchinischeiben zum Fleisch geben und mit den in Butter geschmorten Apfelschnitzen servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.