Makrele mit Peperoni Oliven Sauce

Im Ofen geröstete Makrele mit einer Sauce aus Peperoni, Schwarzen Oliven, Tomatenmark und Kokosmilch, gewürzt mit frischem Salbei und Paprika.

Ich bin einmal gefragt worden, warum ich denn keine Rezepte mit Peperoni schreibe. Damals musste ich darauf noch mit der Bemerkung antworten, dass ich dieses Gemüse nicht vertrage. Wie das aber so ist, bei einem Reizdarm, kann sich vieles ändern.
Zwar sagt man immer noch, es gäbe keine physiologisch feststellbaren Fehler im Magen oder Darm, doch ein Experte meinte einst zu mir, dass die Forschung einfach noch nicht weit genug sei.

Der Punkt ist, dass es sich ändert.  Deshalb esse ich auch immer wieder Lebensmittel, von denen ich denke, dass ich sie nicht vertrage, um herauszufinden, ob sich etwas verändert hat. Manchmal habe ich Pech, manchmal nicht. Nun habe ich Semesterferien, die Prüfungen sind vorbei und ich traue mich bewusst, meine strengen Richtlinien auszureizen. Schliesslich muss ich bei einem Misserfolg mit Bauchschmerzen und co. nicht trotzdem Leistung bringen.

Ich hatte also richtig Lust auf diese rote Peperoni. Eine Sauce zum Fisch sollte es werden.
Peperoni mit ihrer Süsse und die aromatisch pikante Olive passen ausgezeichnet zu einer würzigen Makrele. Ich habe das Ganze noch mit geräuchertem Paprika verfeinert, ein kleiner Ersatz für den fehlenden Grill.

Wie ich auch merke hat mir die Peperoni kaum geschadet. Genau genommen war das Menü so gut, dass ich das garantiert nicht zum letzten Mal gekocht habe.

Zutaten

1 Makrele
1 kleine rote Peperoni, ca. 100 g
8 Schwarze Oliven
etwas frischen Salbei
1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
125 ml Kokosmilch
1 EL Tomatenmark
3 EL Olivenöl
1 TL Paprika, edelsüss
etwas Paprika, geräuchert
1 TL Balsamico
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Zu Beginn den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
    Ein mit Backpapier belegtes Blech bereitstellen.
  2. Die Knoblauchzehe in eine kleine Schale pressen oder reiben.
    Zwei Esslöffel Olivenöl dazugeben, mit zwei Prisen Salz, etwas Pfeffer und etwas Paprika vermischen.
  3. Die Makrele auf das Blech legen und mit dem Würzöl innen und aussen bestreichen.
    Danach den Fisch während 20 Minuten im Ofen garen.
  4. Währenddessen die Schalotte schälen und hacken.
    Ebenfalls die Peperoni aufschneiden, die weissen Trennwände entfernen und das Gemüse in feinste Streifen schneiden.
  5. In einer kleinen Pfanne einen Esslöffel Olivenöl verteilen und die Schalotte mit der Peperoni darin 5 Minuten andünsten.
    Tomatenmark hinzufügen, salzen und mit einem Teelöffel Balsamico würzen.
    Die Oliven entsteinen, grob zerkleinern und dazugeben.
    Den Salbei hacken und dazugeben.
    Danach etwas Wasser hinzufügen und köcheln lassen, bis der Fisch fertig ist.
  6. Die Makrele aus dem Ofen nehmen und filetieren.
    Danach im Ofen warm halten, um die Sauce zu vollenden.
  7. Das Gemüse leicht pürieren, so dass es noch Stücke hat.
    Mit edelsüssem und geräuchertem Paprika würzen, die Kokosmilch dazugiessen, gut umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Die Makrele mit der Peperonisauce garniert servieren.
    Fertig, guten Appetit!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.