Mistkratzerli in Trauben Safran Sauce

Im Ofen gebratenes Mistkratzerli an einer Sauce aus Weisswein, Schalotte, Blauen und Weissen Trauben, Kokosmilch und Safran, garniert mit frischem Rosmarin.

Lange Zeit hinderte mich meine Einstellung gegenüber moderner Tierhaltung am Essen von Mistkratzerli. Weder im Supermarkt, noch beim Metzger kann man diese nämlich kaufen und sich dabei sicher sein, dass das Tier gut versorgt wurde, Auslauf geniessen konnte, kurz, aus tierfreundlicher Haltung stammt – aus richtig tierfreundlicher Haltung.
Mistkratzerli, für jene, die den Begriff nicht verstehen, bezeichnet ein kleines Huhn. Man sagt auch Coquelette dazu.
Vom Geschmack her sind sie zarter als die Grösseren – ist eigentlich logisch, und für Ein-Personenhaushalte, wo es nichts aufzuwärmen geben soll, beziehungsweise keine Essensreste, ist ein Mistkratzerli etwas ganz Tolles. Ein ganzes Huhn, eine ganze Portion, so einfach lässt sich das erklären.

Das Fleisch habe ich am Markt direkt vom Bauern erstanden. So weiss ich genau, wie es da aussieht, wo das Huhn aufgewachsen ist.
Tierhaltung: Kein einfaches Thema, aber meiner Meinung nach eines der wichtigsten für alle Fleischesser.

Zutaten

1 Mistkratzerli
1 Schalotte
etwa 150 g Blaue und Weisse Trauben
1 frischer Zweig Rosmarin
etwas Thymian
1 Prise Safranfäden
125 ml Kokosmilch
2 dl Weisswein
1 EL Kokosöl
Schwarzer Pfeffer
Salz

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
    Safran in der Kokosmilch einlegen.
    Vom Rosmarinzweig die Spitze entfernen und auf die Seite legen.
  2. Die Schalotte schälen und hacken.
    Das Kokosöl in eine ofenfeste Pfanne geben, schmelzen und die Schalotte darin etwa 3 Minuten dünsten.
  3. Währenddessen die Trauben halbieren und zusammen mit dem Rosmarinzweig dazugeben.
    Den Weisswein  angiessen und auf höchster Flamme aufkochen.
  4. Das Mistkratzerli nun vorsichtig in den Sud legen und die Pfanne in den Ofen stellen.
    Hier soll es nun etwa 40 Minuten garen.
    Dabei immer wieder einmal mit einem Löffel von der Flüssigkeit über das Hühnchen träufeln.
  5. Das Huhn auf einen Teller legen und im Ofen warm halten.
    Die Sauce beinahe gänzlich einkochen. Dann die Kokosmilch mit dem Safran dazugiessen, den restlichen Rosmarin fein dazuschneiden, Thymian dazugeben, pfeffern und salzen. Die Sauce aufkochen, dann den Herd ausschalten.
  6. Das Mistkratzerli nochmals  in die Sauce legen und zwei Minuten auf der noch heissen Platte ziehen lassen.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.