Mistkratzerli mit Paprika Trio und Rosmarin

Geröstetes Mistkratzerli mit Knoblauch, edelsüssem, scharfem & geräuchertem Paprika, gehacktem Rosmarin, Thymian und Kokosöl.

Traditionen und Abwechslungen, davon lebt meine Küche. Einerseits kann ich mich auf manchen Brauch freuen: So gibt es Sonntag Abend ein Mistkratzerli. Andererseits ist es immer wieder spannend, neue Produkte kennen zu lernen. So habe ich schon einmal dazu ermutigt, jede Woche ein neues Lebensmittel kennen zu lernen.
In diesem Sinne habe ich mir letzten Samstag einen geräucherten Paprika aus Spanien gekauft – das Gewürz war trotz des Labels für geschützte Herkunft ziemlich günstig.

Eigentlich habe ich diesen Paprika schon länger an einem Poulet ausprobieren wollen, habe es bei jedem Einkauf aber wieder vergessen…
Das Öffnen der kleinen Metalldose gestaltet sich schwieriger als gedacht – naja, gut verschlossen ist gut geschützt, und als sich dann der Deckel gelöst hat erfüllt das leuchtend rote Pulver auch gleich die gesamte Küche mit einem vollen, süsslichen Räuchergeruch.

Das Kokosöl, reichlich mit Paprika und Knoblauch vermischt und gleichmässig in das Huhn einmassiert, röstet dieses dann so vor sich hin und spätestens dann, als die ersten Aromen den Ofen verliessen und durch die Küche strömten, da wusste ich, dass das ein genussvoller Sonntagabend werden würde…

Zutaten

1 Mistkratzerli
2 EL Kokosöl
2 Zehen Knoblauch
1 EL frische Rosmarinnadeln
1 TL Thymianblättchen, getrocknet
2 TL Paprika (Mischung aus scharf, edelsüss und geräuchert)
100 g Cherrytomaten
1 Schalotte
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Zuerst den Ofen auf 210 °C Umluft vorheizen.
  2. Das Kokosöl in einer kleinen Schale im Wasserbad schmelzen.
  3. Knoblauch schälen und eine Zehe in das flüssige Öl reiben.
    Paprikas, gehackte Rosmarinnadeln, Thymian und etwas Salz dazugeben und gut mischen.
  4. Das Huhn mit dem gewürzten Öl massieren. Dabei sowohl innen als auch aussen Öl verteilen.
  5. Ich setze das Hähnchen auf einen speziellen Hähnchenbräter (wie im Bild). Du kannst es aber auch auf einem Gemüsebett zubereiten.
    Huhn auf den Hähnchenbräter setzen.
  6. Cherrytomaten vierteln, Schalotte schälen & hacken, die zweite Knoblauchzehe schälen & hacken. Dieses Gemüse in die Schale des Bräters geben und etwas Wasser darüber giessen.
  7. Das Ganze in den Ofen stellen und 25 bis 30 Minuten rösten.
  8. Hähnchen vom Sockel nehmen und auf einem Teller im ausgeschalteten Ofen warm halten.
    Unterdessen das Gemüse mit dem Saft aus der Schale in eine Pfanne geben und einkochen, bis beinahe die gesamte Restflüssigkeit verkocht ist.
    Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Das Poulet mit der eingedickten Tomatensauce anrichten und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.