Oranger Knirps mit Rosenkohl und Zitrone

Gedünsteter Rosenkohl, mit Butter, Schalotte und Zitrone veredelt, serviert mit geröstetem Orangenem Knirps und Kokosmilch.       

Manchmal gibt es Dinge, die man wirklich nicht tun sollte, man es aber nicht lassen kann, weil man es entweder so gerne macht oder isst oder was auch immer. Bei mir ist Rosenkohl so ein Thema. Ich liebe dieses Gemüse, vertrage es aber überhaupt nicht. Esse ich es jedoch nur selten, so kann auch ich den darauf folgenden Tag noch geniessen und so gönne ich mir hin und wieder eine Portion davon. Diese wird dann aber auch entsprechend gewürdigt.

Ich mag es ja, neue Dinge auszuprobieren. Vielleicht nicht unbedingt auf der Makroebene, also zum Beispiel neue Sorten ausprobieren (da das mit Reizdarm immer so eine Sache ist, verschiebe ich solche gelüste in die Semesterferien…), sehr wohl aber im Kleinen, wenn es also darum geht, Dinge die ich sicher vertrage, neu miteinander zu kombinieren. So wollte ich für einmal den Rosenkohl mit Zitrone verfeinern, eine gute Idee, wie es sich herausgestellt hat.

Zutaten

300 g Oranger Knirps oder sonstiger Kürbis
150 g Rosenkohl
1/2 Bio-Zitrone
1 Zehe Knoblauch
frischer Rosmarin
1 EL Tomatenmark
15 g Butter
1 EL Olivenöl
75 ml Kokosmilch
Zimt, Muskat, Thymian
Schwarzer Pfeffer
Salz

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  2. Den Kürbis in Schnitze schneiden und in eine Schüssel geben.
    Dazu kommt eine Prise Salz, ein Esslöffel fein gehackter Rosmarin, eine Prise Zimt, ein wenig geriebene Muskatnuss und ein Esslöffel Olivenöl.
    Gut mischen, danach die Schnitze auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und im Ofen für etwa 30 Minuten rösten.
  3. Gleichzeitig den Rosenkohl gut waschen. Wer mag, kann die äusseren Blätter entfernen, ich mache das nie.
    Eine kleine Pfanne mit ein wenig Wasser aufkochen, danach die Röschen darin 5 bis 10 Minuten köcheln lassen (je nachdem wie fest du dein Gemüse magst).
  4. Währenddessen in einer kleinen Bratpfanne eine Portion Butter mit etwas abgeriebener Zitronenschale und ein paar Tropfen des Saftes mischen. Ebenfalls einen weiteren Teelöffel gehackten Rosmarin dazugeben.
  5. Nach dem Kochen kommt der Kohl in die mit Butter vorbereitete Bratpfanne. Dort das gekochte Gemüse während etwa 5 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze in der Butter schwenken.
  6. Der Kürbis muss nun fertig sein. Aus dem Ofen nehmen und mit dem Rosenkohl mischen.
    Dazu kommt die Kokosmilch, sowie etwas Tomatenmark, eventuell noch ein wenig Thymian, Zimt und Muskat, sowie Salz und Pfeffer. Nochmals mischen und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.