Oranger Knirps mit Zucchini, Zwetschgen, Pfifferlingen und Speck

Im Ofen gerösteter Oranger Knirps mit gebratener Zucchini und Pfifferlingen, verfeinert mit Petersilie, geräuchertem Speck, Zimt und Zwetschgen.

Eigentlich liebe ich Pilze aller Art. Die Verträglichkeit ist bei mir aber so eine Sache, denn ich bin, was diese Gewächse angeht, leider etwas empfindlich. Doch manchmal, wenn ich richtig Bock drauf hab, dann geht’s und dann mache ich fast einen Event draus. Denn wie gesagt, ich liebe Pilze.

Meist kaufe ich Getrocknete, denn eben, ich weiss nie, ob die Lust auf das geplante Menü dann nicht doch wieder vergeht und die heikle Ware dann liegenbleibt. Das wäre schade, denn leider verrotten Pfifferling und Co nur allzu schnell. Deswegen habe ich letzte Woche bei einer Aktion auf alle Trockenpilze auch richtig doll zugeschlagen und mein Körbchen mit einer grossen Auswahl der Delikatessen gefüllt. Unter anderem waren da Pfifferlinge, auf die ich besonders scharf war.

Pilze aller Art vertragen sich besonders gut mit anderen herbstlichen Lebensmitteln. Mein Favorit, der Kürbis, darf da natürlich nicht fehlen. Auch ein rauchig pikanter Speck schmeckt echt geil zu Pfifferlingen und um das Ganze abzurunden habe ich meine Kürbisschnitze im Ofen mit ein paar halbierten Zwetschgen vom Land versüsst und den ganzen Topf mit erfrischender Petersilie garniert. Herrlich!…

Zutaten

300 g Oranger Knirps
150 g Zucchini
3 Zwetschgen
10 g Petersilie
frischer Rosmarin
1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
ca. 30 g geräucherter Speck
1 EL Tomatenmark
10 g getrocknete Pfifferlinge
2 EL Olivenöl
3 Wacholderbeeren
Zimt
Salz
Schwarzer Pfeffer

 Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.
  2. Den Kürbis entkernen und aus etwa 300 g davon Schnitze schneiden.
    Diese in eine Schüssel geben, eine geriebene Zehe Knoblauch, etwas Salz, gehackten Rosmarin, Zimt und einen Esslöffel Öl dazugeben und gut durchmischen.
    Das Ergebnis auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und 20 Minuten rösten.
  3. Währenddessen die Pfifferlinge in etwas heissem Wasser einweichen.
  4. Gleich darauf die Zwetschgen halbieren und entsteinen.
    Den Speck in feine Scheibchen schneiden.
  5. Nach den 20 Minuten im Ofen den Speck und die Zwetschgen auf dem Kürbis verteilen und weitere 20 Minuten rösten.
  6. Jetzt auch gleich die Zucchini in Rollen schneiden.
    Die Schalotte schälen und in grobe Stücke schneiden.
    Beides in einem Esslöffel Olivenöl in einer Bratpfanne golden anbraten. Danach mit den Pfifferlingen, deren Einweichwasser und etwas Tomatenmark ablöschen.
    Die Wacholderbeeren zerstossen und zusammen mit gehacktem Rosmarin in die Pfanne geben.
    Das darf jetzt etwa 5 Minuten vor sich hin köcheln. Bis dann sollte der Kürbis fertig sein.
  7. Kürbis aus dem Ofen nehmen und mitsamt den Zwetschgen und dem Speck unter die Zucchini mischen.
    Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Petersilie fein hacken und unterheben und sogleich servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.